3. Dezember 2015

...das zweite und dritte Türchen

...wartet am Adventskalender
geöffnet zu werden.

2. Türchen

Der Dezember erfreut noch mit Sonnenschein.
Der tagelange Sturm legte sich und die Temperaturen
kletterten an die 10 Grad hier in unserer Region.




Auf dem Weg zu unserem Fischhändler in Dickelsmoor,
südwestlich von Augsburg, sah ich nicht nur das windschiefe
Verkehrsschild sondern auch den Greifvogel auf dem Geländer sitzen.

Den Weg nehme ich regelmäßig, doch zu
diesem Post interessierte mich einmal mehr woher dieser
doch eigenartige Name Dickelsmoor
stammt und fand tatsächlich eine
unrühmlichen Hintergrund Augsburger Geschichte...



Dickelsmoor liegt östlich der A8-Anschlussstelle Augsburg-Ost
und grenzt an den Augsburger Autobahnsee.

Im Norden grenzt Dickelsmoor mit dem Augsburger Flughafen
unmittelbar an das Gemeindegebiet von Affing und südwestlich
an den Stadtteil Augsburg-Hammerschmiede.

Der Forellenbach, der nördlich von Dickelsmoor im „Mühlhauser Moos“
in die Friedberger Ach mündet, fließt durch das Dorf und
speist eine Forellenzucht.

Quelle: Wikipedia





Winterwunsch

Ich wünsch’ mir Pulver-Schnee
und klare Wintertage
und auf dem kleinen See
‘ne Eisschicht,die gut trage.

Dort wo im kahlen Baum
jetzt müde Krähen sitzen,
da glänze Raureifs Traum,
der Zweige zarte Spitzen!

Das Garten-Vogelhaus
beherberg’ muntre Gäste,
die fliegen ein und aus
zum Körner-Futter-Feste!

© Ingrid Herta Drewing, 2015


Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses Wintergedicht.

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!






3. Türchen

Einen anderen Stadtteil, nämlich Oberhausen, den ich
gelegentlich aufsuchen muss...






Obwohl Oberhausen von den Alemannen im 8. oder 9. Jahrhundert

gegründet wurde, befand sich an dieser Stelle bereits

um 15 v. Chr. ein römisches Militärlager.

Die erste urkundliche Erwähnung fand im Jahr 1150 statt.

Aufgrund seiner Nähe zur Augsburger Innenstadt wurde das
Dorf Oberhausen im Mittelalter häufig von Feinden überfallen.
In diesem Zusammenhang ist besonders der Dreißigjährige Krieg
zu nennen.


Mit den Anfängen der Industrialisierung im 19. Jahrhundert
wandelte sich Oberhausen in einen Industriearbeitervorort.

Der damit verbundene Einwohneranstieg machte
den Bau verschiedener sozialer Einrichtungen notwendig.
Neben dem Bau von Schulen und Gotteshäusern wurde im
Jahre 1902 das Josefinum eingeweiht.
Dieses Krankenhaus existiert bis heute und zählt zu den
großen deutschen Geburtskliniken und Kinderkrankenhäusern.

Durch die hohen Bau- und Unterhaltskosten der neuen
öffentlichen Gebäude und der Kanalisation sah sich der
Markt Oberhausen gezwungen, seine Selbstständigkeit
aufzugeben. Am 1. Januar 1911 wurde Oberhausen in
die Stadt Augsburg eingegliedert.

Quelle: Wikipedia






Schönheit, die hier seitlich der Hauptstraßen 

blüht.


Mein heutiger Blumengruß für die Blogfreunde.













Habt es alle fein, und einen guten Ausklang
dieser Woche
wünscht Euch

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.



Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    ich begleite dich, und es gefällt mir bei dir sehr gut.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    vielen Dank für die Verlinkung zum Natur-Donnerstag .
    ( Obwohl der link etwas sehr klein ausgefallen ist, ich habe ihn fast nicht entdeckt ;)

    Es ist schön, dass du in diesem Jahr zu einer treuen Teilnehmerin des
    " Natur-Donnerstag " geworden bist.
    Dafür ganz ♥lichen Dank.
    Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder :-)
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das unterschiedliche Schriftergebnis verdanke ich der Blogger-Software, die hartnäckig kopierte Links selbständig editiert! Wie sich das nächste Jahr gestaltet, sehen wir einmal... :)

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Ein schöner Rundgang und tolle Bilder. Dank für's mitnehmen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das erste Bild mit der Schneebeere gefällt mir total gut liebe Heidrun, aber auch die anderen mag ich sehr.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende wünscht dir Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidrun,
    heute ist der Text bei dir so klein?
    Die Dalienblüte ist eine richtige Schönheit.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. This is a great variety of shots. The hawk watching over the area is so pretty! I like the stairs and buildings a lot, too, but can't pick a favorite.

    AntwortenLöschen
  7. Danke dir für gleich zwei Türchen liebe Heidrun. Schön geworden.

    Beim Greifvogel hätte jetzt nur noch gefehlt dass er auf dem schiefen Schild gesessen hätte *gg* , und bei Oberhausen habe ich erst an den Ruhpott gedacht, aber neee, bei euch gibt es auch einen Ort mit dem Namen. Schöne Impressionen und auch ich bin gerne mitgegangen.

    Liebe sowie herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Da Geschmäcker ja verschieden sind, gefällt mir am besten der Treppenaufgang mit den vielen bunten Blättern, die sich auf dem Dach gesammelt haben. Ein toller Schnappschuss.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Deine Bilder zeigen schön dass der Herbst nicht weis ob er einer sein will.
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidrun,

    das sind schöne Alltags-Impressionen, ich mag solche Fotos wie aus dem Leben gegriffen.
    Hast Du gut entdeckt und in Szene gesetzt.

    Viele gehen achtlos daran vorbei.

    Liebe Grüße und ein schönes Adventwochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...vielen Dank! Ein so reizender Kommentar. Dinge gezielt zu entdecken, schärft die Sinne, meine ich - und es macht mir Freude.
      Ich sende herzliche Grüße zurück

      Löschen
  11. Dieses Foto von der Treppe ist mein absoluter Favorit! Toll!
    Liebe Grüße, ZamJu

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die schönen Bilder, Infos und Texte.
    Mein Blick ist an dem zweiten Foto besonders hängengeblieben. In dem Bild steckt für mich eine spannende Geschichte :-)

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen 2. Advent
    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...