21. November 2015

Zitat im Bild...

...am Samstag, eine sehr gerne besuchte Aktion,

ein sehr schönes Projekt von Nova. 


Zusätzlich geteilt mit Image-In-Ing...










Ein leeres Apfelgehäuse, das ich fand...

...und unbedingt fotografieren wollte.


Hatte es einem Vogel als Nahrung gedient,
oder war hier ein anderer Nager zugange gewesen!?





Mein Weg führte mich zu einem stadtbekannten Stoffgeschäft
mit langer Tradition. Nachdem meine Besorgungen erledigt waren,
bummelte ich noch ein wenig in der Altstadt...




Hier wollte ich schon längst einmal einen
Kurs mitmachen!

Vielleicht klappt es zeitlich im neuen Jahr?!






(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik,

Naturwissenschaftler und Staatsmann





Winterwünsche

Nun auch November nebelsüchtig endet,
und Spätherbst räumt dem Winter das Revier.
Ob der Dezember sonnentüchtig blendet?
Die Wetterfrösche melden Kälte hier.


Man möchte gern die weißen Sternchen sehen;
und auf den ersten Schnee die Kinder warten.
Sie wollen auf den Berg zum Rodeln gehen,
den Schneemann bauen; der soll steh’n im Garten.


Auf weiße Pracht sind Pendler nicht erpicht.
Der Weg zum Arbeitsplatz wird schnell zum Graus;
auf glatten Straßen, oft noch Nebel dicht,
steckt man im Stau, kommt abends spät nach Haus.


Und doch wünscht im Advent, zur Weihnachtszeit
so mancher, dass es stimmungsvoll, schön schneit.

© Ingrid Herta Drewing, 2014

Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses Herbstgedicht.

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!















Was liegt denn hier auf der Seite!?


Genau!
Es ist ein Büchlein um das Grundgesetz.

Wie passend es auf den Boden zu werfen?



Nun, wir sind eben in der Brecht-Stadt...








Ich hatte beschlossen,
mir meine gute Stimmung nicht
nehmen zu lassen!


Habt es alle fein, und ein schönes Wochenende
wünscht Euch

Heidrun



Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Heidrun,

    ja, das kann man wirklich "wegwerfen", "in die Tonne kloppen" oder ins Wasser werfen. Allerdings nicht zu verwerten muss es wohl verbrannt werden ;-) Zuviele Gesetze die nicht mehr in die heutige Zeit passen und vor allem auch sehr ungerecht sind. Wobei ich wohl eher annehme das es verloren wurde, so verloren wie wir Menschen eigentlich sind, wenn man sich in der Welt umschaut.

    Allerdings hast du vollkommen Recht. Man sollte sich nicht die Stimmung vermiesen lassen und die noch schönen Dinge im Leben wahrnehmen. Das hast du getan wie man sehr gut sehen kann. Einmal sehr schöne Impressionen. Das fliessende Wasser und auch die Blätter die sich dazu entschlossen haben eine Reise anzutreten. Ab ins Unbekannte und doch ein Weg der ein Ziel hat, und dieses Ziel sollte man ebenfalls nie aus den Augen verlieren.

    Sehr schön finde ich auch das Lädchen "Kreativo" Dort zusammenkommen, gemeinsam etwas bemalen oder auch basteln, sich austauschen und neue Kreativität ausleben und erfahren. Auch ein Moment den man genießen kann. Jedenfalls gefallen mir auch die Handarbeiten die du abgelichtest hast. Witzig auch die Hausschuhe, die halten bestimmt schön warm.

    Ich danke dir für diesen wieder sehr schönen Post und natürlich auch dass du wieder mit dabei bist. Klasse Worte in einem harmonischen Bild, und diese gute Stimmung werden mich heute begleiten.

    Wünsche dir ein superschönes, entspanntes Wochenende und sende ganz herzliche Grüsse zu dir rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Regeln, das beginnt im Straßenverkehr und endet im privaten Bereich, landet der Mensch im Chaos. Eine "Hackordnung" gibt es selbst bei den Tieren. Allerdings, da gebe ich Dir recht, liebe Nova, so wie es von den Politikern und den oberen Zehntausend gehandhabt wird, kann es nicht (!) funktionieren. Jeden Tag steht es in den Zeitungen zu lesen. In unserem Land, wie auch in der Welt.

      Das Lädchen wirkt schon geraume Zeit sehr verlockend auf mich... ;)

      Löschen
  2. Liebe Heidrun, ein schönes Gedicht hast Du wieder für uns. Dieses Wochenende kommen sie ja, die kleinen weissen Sterne, wobei ich den herbstlichen November über alles genossen habe.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,

    besten Dank für deinen wunderschönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun, was für ein schönes Gedicht.

    Liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe die gute Stimmung mitgenommen und verwerte sie in meinem Alltag. Schöne Bilder die erhellend wirken, ein Gedicht so wahr. Nun ist bald der Winter da.
    Für Deinen umfangreich, schönen, bebilderten Post sage ich danke,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    nein auch ich lasse mir meine gute Stimmung nicht nehmen. Bei uns soll es nun frostig die Nächte werden. Auf den Schnee bin ich gespannt. Mein Mann darf meine Blumen jetzt frostsicher machen. Meine Hortensie vom Balkon steht seit wenigen Minuten im Hausflur.
    Deine Bilder gefallen mir wieder sehr gut. Warst du auch in der Töpferei um etwas selber zu bemalen? Die Filzschuhe finde ich super !

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit lieben Grüßen
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Goethe hat wie immer recht. Augsburg hab ich sofort wiedererkannt, obwohl es ewig her ist. Meine Stimmung ist momentan recht gut. Das Schreiben ist wie ein Jungbrunnen für mich.
    Liebe Grüße
    Elke
    _____________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  8. Der Keramikladen ist ja super, besonders die schiefe Tasse, Zuckerdose und Kanne verbreiten sicher auf jeder Tafel gute Stimmung und die sollte eben nicht fehlen, da hat Goethe vollkommen Recht.
    Über unser Grundgesetz mag man denken was man will, aber es gibt sehr viele Länder bzw. Leute, die uns darum beneiden.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Heidrun,
    nein wir lassen uns die gute Stimmung nicht verderben... dafür ist das Leben zu kurz... es gibt so viele schöne Momente.
    Das Gesetzbuch hat bestimmt jemand einfach weggeworfen, er war auch der Meinung man sollte so einige Gesetzt überholen, da sie einfach total veraltet sind.
    Einen kleinen Schreck habe ich bei dem Hirschkopf bekommen, erst auf den zweiten Blick habe ich gesehen das er aus Filz ist.
    Hast Du denn in dem kleinen Laden etwas bemalt oder gebastelt?

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,

    das ist wieder ein wunderschöner Post mit herrlichen Aufnahmen und einem wunderbaren Gedicht. Im Laufe der Jahre bin ich doch ruhiger geworden, rege mich nicht mehr so auf, lasse mir aber auch nicht meine gute Stimmung verderben. Wird man mit den Jahren vielleicht doch etwas weiser?

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte viel Freude beim Anschauen und Lesen. Dankeschön für diesen tollen Post.
    Liebe Grüße, ZamJu

    AntwortenLöschen
  12. Auf keinen Fall die Stimmung verderben lassen ... die gute kommt wirklich manchmal zu selten! :)
    Wünsch dir auch ein schönes Wochenende!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun
    Ein wunderschönes Gedicht. Danke für diesen herrlichen Post und danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Bilder hast du gemacht von unserer Altstadt. Ich mag sie so sehr und bin gerne dort.
    Erst am Freitag war unsere Tochter beim Keramik bemalen. Sie hatte so viel Spaß dort. Eine ganz schöne Werkstatt ist das.
    Liebe Grüße an Dich und eine gute Woche ★ Angela

    AntwortenLöschen
  15. die Schlüppchen sind ja niedlich!
    Ich habe so einen Keramikladen in Berlin gesehen, es war soo voll dort und alle sahen glücklich und entspannt aus.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hallo . Lieben dank für deinen Lieben Kommentar auf meinem Blog. Und wie toll dein Zitat ist, gerade, weil ich ein Gothe Fan bin. Da gefällt es mir noch um so mehr. LG und hoffentlich bis bald mal wieder!

    AntwortenLöschen
  17. Interesting series of shots. I'm glad you linked up at http://image-in-ing.blogspot.com/2015/11/chicago.html so I could find your site!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidrun,
    danke für das Mitnehmen durch die Stadt und den kleinen "Schätzen" die du zeigst.
    Ich finde oft liegt die Stimmung in unserer eigenen Hand. Denn so wie man fühlt so ist auch die Stimmung in der Regel.
    Wer in der Lage ist sein Inneres bewusst zu steuern kann schnell aus eine schlechten in eine gute Stimmung wechseln.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...