27. November 2015

Die Tage zählen...

...bis Weihnachten:
Ein kindliches Drängen
- auch bei den Erwachsenen.

Heute.

Früh aufgestanden, übernächtigt, müde in den grauen Novembertag
gesehen beim Heraufziehen der Jalousie.
Ein Blick in die Tagespresse muntert nicht unbedingt auf:
ein Skandal jagt den nächsten.

Szenenwechsel erforderlich!

Also blättere ich weiter und finde eine Beilage über die in unsere
Region stattfindenden Weihnachtsmärkte.
Das ist doch genau richtig für die Stimmungslage!?


Doch wohlgemerkt suche ich die kleinen, feinen vielleicht nur an zwei
Wochenenden durchgeführten Märkte.

Es geht mir / uns nicht um Glühwein-Sauftouren,
oder Alltagskram in den (schein-)heilig aufgeschmückten Buden.


Es geht mir persönlich um liebevoll gestaltete Handwerkskunst,
die aus Holz, Stroh eventuell Papier oder Glas zum
Fest vorbereitet wurden, und vor allem um die Stimmung,
einen feierlichen Moment aufzubauen.


...nach der Zeitungslektüre galt es jedoch
erst einmal wieder einen Arzttermin wahr zunehmen.


Das neue Ärztehaus am Vincentinum in Augsburg

Blumengruß für die Blogfreunde




Über die Geduld

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären...

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.




Er kommt doch!


Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit...

Man muss Geduld haben
mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.



Es handelt sich darum, alles zu leben.

Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

Rainer Maria Rilke





„Architektur ist erfrorene Musik.“

Arthur Schopenhauer



Der geistliche Vater des Gesundheitsparks Vincentinum ist der
Hl. Vinzenz von Paul (1581–1660). 

Zusammen mit der heiligen Louise von Marillac (1591–1660) sammelte
er Gleichgesinnte um sich, die sich den Hilfsbedürftigen ihrer Zeit zu wandten.



Gegenüber von dem neuen Ärztehaus steht Industrie.

Gestern.

Liebe Post bekommen, welch` Überraschung
uns wurde ein Buch zugesandt.

 Danke dafür, liebe Elisabeth!


Morgen.



Endlich Wochenende. Der Samstag gilt als echter
Feiertag bei uns.

Wir fliegen aus dem Haus, alles
wird stehen und liegen gelassen.

Abstand!


Szenen aus Hochzoll, einem östlich gelegenem
Stadtteil von Augsburg.


Zusätzlich geteilt mit Image-In-Ing...




Zitat im Bild...

...am Samstag, eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von  Nova.








...den Adventskranz geschmückt mit vielen Zapfen
aus dem Wald und Holz, Strohsternen, die eventuell
von unserer Fanny heruntergezupft werden - sie
lauert bereits...





Weihnachtlicher Schmuck bei Freunden...


Habt es alle fein, und ein schönes Wochenende
zum ersten Advent, wünscht Euch

Heidrun



Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    dein Alltag fordert dich.
    Durch mein Buch wollte ich dich etwas aufmuntern.
    Freude, die wir andern geben,
    kehrt ins eigene Herz zurück.

    Herzliche Grüße und einen erholsamen Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    Toll deine Weihnachtsdekoration, ich hinke noch sehr hinterher...
    Auf einen Weihnachtsmarkt würde ich auch gern mal wieder gehen, und auch einen Glühwein schlürfen...
    Wir haben hier die so genannten Christmas parades. Umzug aber alles eben Weihnachtlich.
    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und ganz liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicherlich ein feierliches Ereignis, diese Christmas Parade... Danke für Deinen reizenden Kommentar

      Löschen
  3. Hola liebe Heidrun,

    so wie ich es auch immer mochte-klein und gemütlich mit noch den wesentlichen Dingen die zu Weihnachten gehören. Hier gibt es ein paar wenige Weihnachtsmärkte, allerdings auch nicht so schön wie in D. Da sind sie sozusagen noch am rumforschen wie man sowas macht. Wobei dann auch ohne Glühwein *gg*, der schmeckt hier wirklich nicht, wobei ich mich noch dran erinnern kann ihn früher mal in einem Spar-Laden gesehen zu haben.

    Das Ärztehaus schaut ja schon fast futuristisch aus, sowas von modern gestaltet, das fällt ins Auge.

    Innehalten....ja, diese Momente sollte man sich öfters gönnen. Sie sind einfach sehr wertvoll und lassen einen durchatmen und sich auch wieder freier fühlen. Von daher schön dass ihr euch heute die Zeit für euch nehmt. Sowas ist wichtig. Ich danke dir jedenfalls für das schöne Zitat im Bild dass du wieder toll umgesetzt hast.

    Wünsche euch einen wundervollen FeierSamsTag und natürlich auch einen schönen 1. Advent.

    Herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein heißer Punsch mit schwarzem Tee und viel Orangensaft, weihnachtlichen Gewürzen schmeckt auch gut... Mit dem Innehalten bekommt Körper und Seele neue Kraft.

      Ich danke Dir sehr, meine Liebe für Deine herzlichen Worte!

      Löschen
  4. Der Advent ist genau die Zeit zum Innehalten, da kommt dein Spruch genau richtig. Bei Kerzenschein und feinen Düften, guter Musik oder einem Buch kann man die Seele baumeln lassen. Wenn es jetzt noch etwas kälter wird kann man den Kamin anmachen, der ebenfalls eine besondere Stimmung bringt.

    In dem Sinne wünsche ich dir ein gemütliches Adventswochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Meinen Adventskranz habe ich noch gar nicht auf dem Tisch, vielleicht mache ich das morgen.
    Der Samstag ist meistens ein Tag mit viel Arbeit, dafür um so ruhiger.
    Es regnet, weihnachtlich ist mir nicht zumute und unser kleiner Weihnachtsmarkt ist in wenigen Minuten durchlaufen, aber da findet man schöne Holzdeko.

    Hab es gut und einen schönen 1.Advent wünscht Mathilda :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,
    dein Spruch ist ganz passend für die Weihnachtszeit. Kerzen brennen ab morgen, die Pyramide dreht sich und dazu noch einen feinen Weihnachtsduft aus dem Räuchermannel. Die schönste Zeit, dabei mal so richtig zu entspannen.

    Hab morgen einen schönen ersten Advent
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  7. Und gerade diese Märkte sind noch soo selten!
    Im Nachbarstadtteil gibt es zum 1. Mal einen kleinen Markt am Schloss, der nur an 3 Adventswochenende geöffnet hat.
    Heute scheint das Wetter stabil zu sein, vielleicht fahre ich nachher mal vorbei und schaue, was es dort so gibt.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. LIebe Heidrun, ich freu mich auch schon darauf, über die kleinen Märkte zu schlendern und die Weihnachtsstimmung zu geniessen. Eine wundervolle Zeit ist das.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Das Gedicht von Rilke hat mich sehr berührt - und dein Zitat im Bild finde ich einfach grandios! Ich wünsche dir eine besinnliche Adventszeit! LG Martina

    AntwortenLöschen
  10. Du hast alles schön dekoriert. Rilke gefällt mir und das Kätzechen im Baum auch. es hat ja wohl nicht den Vogel als Spielzeug auserkoren. So wie der Vogel innehält sollten wir es auch tun, Augenblicke bereichern.
    Herzliche Adventsgrüße aus dem Norden, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Wonderful Anemone!!! I did not know they also had varieties with pink petals.... I love your architectural shots, especially the bottom-most image with the contrasting curved wall against the straight lines of the window. Well seen...kudos. And, a schönes Wochenende to you and yours, Stan

    AntwortenLöschen
  12. As always, beautiful images! Thank you for sharing with us at photo Friday!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    Deine Weihnachtsdeko sieht sehr schön aus.
    Die Adventszeit wird in diesem Jahr komisch für mich, denn ich bin allein. Auch werde ich in diesem Jahr allein über den Weihnachtsmarkt schlendern. Aber mein Mann kommt am 4. Advent über die Feiertage nach Hause und dann gehts in den Weihnachts-/ Winterurlaub.

    Ich wünsche Dir einen schönen 1. Advent...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Heidrun,
    die Blumen sind wunderschön und Dein Adventskranz ist auch ganz zauberhaft geworden.
    Ich wünsche Dir gute Besserung und ein sonniges Wochenende.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    danke für diesen zauberhaften Post!
    Ich hoffe, ihr hattet ein wunderbares Wochenende, mit Zeit zum abschalten und neue Energien tanken!
    Kleine Weihnachtsmärkte mit wirklichem Kunst-Handwerk, da , die mag ich auch lieber als die großen, allzu kommerziellen ...
    Dein Tannenzapfen-Adventskranz gefällt mir sehr gut!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen 1.Advents-Sonntagabend !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Lovely shapes on the balconies and the flowers are very pretty. Enjoy your week, Heidrun!

    AntwortenLöschen
  17. How beautiful those Japanese anemones are!
    Many thanks for contributing to the Floral Fridays meme.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...