31. August 2015

Schatten...

...ist gefragt bei dieser erneuten
Hitzewelle in unserer Region!


Es ist viel zu heiß...

...Mensch und Tier lechzen nach Abkühlung,
nach Schatten.

Himmelsbilder für die Raumfee




Heruntergelassene Jalousien, die in den Innenräumen die Hitze abdämmen
sollen. Jalousien, die kaum noch bewegt werden - Tag und Nacht geschlossen
sind. Da selbst in der Nacht keine Kühle zu erwarten ist.





Wir verbrachten den Sonntagvormittag bei Freunden in Lechhausen.


Für Christa`s immer wieder sehr interessante   S/W-Aktion 
einmal einige Bearbeitungen rund um diesen Sommer.





  mmm

Sommermittag

Der Mittag spreizt die blauen Flügel,
gönnt sanft dem Leben etwas Ruh’,
und Sonne strahlt hoch überm Hügel,
schaut lächelnd der Idylle zu.
   mmm
Sieht Vögel auf Kaminen sitzen,
die Katzen auf Gesimsen ruhen,
Eidechsen in der Felsen Ritzen
und Bienentanz in Pollenschuhen.
   mmm
Der Mensch, auf Sonne sonst versessen,
geruhsam döst im Schatten jetzt.
Die Hitze mag er gern vergessen,
liebt Wasser, das ihn kühl benetzt.
   mmm
Ein milder Wind singt in den Bäumen,
von fern erklingt ein leises Lied.
Pan weckt der Sehnsucht süße Träume,
ein Klang, der zart zum Himmel zieht.
   mmm
© Ingrid Herta Drewing, 2015
   mmm
Mein herzliches Dankeschön, liebe Lyrikfreundin


für dieses besinnliche Gedicht.

  mmm
  Der Titel ist auf die Webseite von  Dichterei verlinkt, dort findet
man weitere herrliche Gedichte!
  



Gefragt...

...sind Markisen und natürlich Sonnenschirme!


Hier setzte ich unter SchwarzWeiß den Rotfilter ein ...


...und hier wurde die Maskierung mit dem Pinsel wieder retuschiert.



Habt es alle fein wünscht Euch

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.



Kommentare:

  1. mir soll auch keiner erzählen, dass wir einen schlechten Sommer hatten :-)
    Aber mich hat es auch gefreut, nach den wirklich schlechten zwei Jahren. Im Süden habt Ihr sicher noch mehr leiden müssen, als wir im Westen und morgen ist hier der Spuk auch schon wieder vorbei.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für unseren Breitengrad viel zu heiß... und auch zu trocken. Die Pflanzen verdorren, teilweise ist die Ernte in Gefahr....
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  2. liebe Heidrun,
    heute war es wirklich schon fast unerträglich heiß (vor mich jedenfalls), ich freu mich schon, wenn es ein bisschen kühler wird.
    Deine Fotos sind super und auch das Gedicht gefällt mir sehr (Bienentanz in Pollenschuhen - einfach herrlich)
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Heute war es auch noch einmal heiß und Abkühlung wird wohl die Nacht bringen, aber bei uns leider mal wieder keinen Regen.
    Ich hoffe auf einen schönen Herbst und erfreue mich gerade an deinen Bildern, wovon mir die Bearbeitung sehr gut gefällt.
    Das Gedicht paßt so schön zur Wetterlage.

    Hab es gut ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. ohja - Markisen und Sonnenschirme - das sind wunderbare Sommermotive ...
    ... und von dir besonders schön und interessant festgehalten.

    Das Gedicht finde ich auch sehr schön.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  5. Ja, auch bei uns war Schatten gefragt, auch wieder übers Wochenende. Aber die Hitzewelle soll jetzt ja bald vorüber sein.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    oh ja, es ist viel zu heiß .... Sommer ist ja gut und schön, aber wenn die Hitze in Höhen steigt, wo man es kaum noch draussen aushalten kann, und man sich lieber drinnen im dunkeln aufhält, dann ist das für mich auch nicht schön. Ich freue mich auch auf die Abkhlung, die uns jetzt erwartet :O)
    Deine Bilder sind aber wieder wunderschön !
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Das glaube ich dir gerne liebe Heidrun. So ne Hitze mag ich überhaupt nicht und von daher bin ich immer froh dass ich höher gelegen wohne. So wie gestern in Puerto de la Cruz war es unerträglich, wahnsinnig drücken um die 36 Grad und nach hier oben kommend habe ich mich dann über die 26 Grad gefreut. Lässt sich einfach viel besser durchatmen. Die Tiere müssen sich bei solchen Hitzen auch immer quälen :-(((

    Allerdings kam es bei euch dann zu solch klasse Aufnahmen und Sonnenschirme als Fokus finde ich auch immer toll (mein Ding nächste Woche *gg*). Sie bringen richtig Farbe ins Bild und vor allem auch so wie bei dir gezeigt. Klasse gemacht.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Moin liebe Heidrun,
    bei uns war es gestern auch wieder sehr heiß, aber ab heute soll es etwas hühler werden und die heißen Tage sind erst einmal vorbei. Wie der süße Hund von Euren Freunden suchte auch Frau Sandy Schatten.
    In unserem Schlafzimmer unterm Dach hatten wir teilweise 28° , da half auch keine Jalousie :-(
    Du hast wieder so schöne Fotos gemacht und der rote Sonnenschirm passt auch wunderbar zu Christas Fokusprojekt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben uns wohl alle über eine Abkühlung gefreut, liebe Heidrun und bei uns kam sie dann gegen Mittag. Am Vormittag war es noch unheimlich schwül, dann wurde es mit dem Regen besser, jetzt kann man wieder mal durchatmen. :-)

    Einen tollen Beitrag hast du wieder im Gepäck für den S/W-Fokus. Den roten Sonnenschirm in den Fokus zu nehmen, war eine tolle Idee, da weiß jetzt jeder gleich, worauf es ankommt. :-)

    Vielen Dank, dass du wieder mit dabei warst, ganz liebe Grüße und eine schöne neue und vom Wetter her erträgliche neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,

    ja, die letzten Tage waren wirklich wieder höllisch heiß, selbst im Schatten war es mir teilweise noch viel viel viel zu warm. Schön hast Du den Sonnenschirm ins Visier genommen und das Gedicht, das gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.... :)

      Mir ging es ebenfalls so, der Kreislauf ging vollkommen in die Kniee.

      Löschen
  11. Liebe Heidrun,
    der Regen seit gestern nachmittag ist wirklich willkommen. Die reinste Erholung nach der Hitze.
    Das Gedicht gefällt mir sehr, obenso Deine sommerlichen Impression. Herzlichen Dank für Deinen Besuch bei mir. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    der Blick von unten auf die Sonnenschirme gefällt mir ausgesprochen gut und den roten Schirm als Fokus zu nehmen, war eine prima Idee, so fällt er ganz besonders auf.

    Ich hoffe, es hat inzwischen auch bei euch etwas abgekühlt. In der Eifel ist es wieder erträglich und man freut sich nach draußen zu gehen und die Rolladen endlich wieder HOCH zu fahren.

    Das Gedicht rundet deinen Post perfekt ab!

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...