17. August 2015

Kleine Geschichten...

...aus meinem/ unserem Alltag.

Hitze und Gewitter.

Die anhaltende Hitze verbrannte unseren Garten reichlich. Der Lebkuchenbaum auf
der linken Seite scheint inzwischen einzugehen. Wir sind traurig darüber. Der Rasen
gleicht einem gelbgraugrünem Teppich...

...Darüber wollte ich keine Bilder fotografieren. Es reicht mir, dies selbst
gesehen zu haben und es bleibt mir in Erinnerung.

Unterwegs erzählt das Autoradio auf Deutschlandfunk, dass unsere Flüsse
einen Niedrigstand haben wie noch nie. Es geht damit einher, dass auch die
Fauna am Ufer darunter leidet oder abstirbt.


Seit Freitagnacht regnet es, die Temperaturen sind inzwischen in einem
erträglichen Umfang gesunken. Vorher plagten mich Herzrythmusstörungen,
Kopfschmerzen, ich war wie gelähmt, jede Bewegung eine Herausforderung
an den Kreislauf.

Unsere beiden kleinen Raubtiere magerten ab, so dass wir bereits besorgt
beim Tierarzt nachfragten: Es ist trotzdem alles in Ordnung mit beiden.
Sie sind ebenfalls nicht auf solche Temperaturen vorbereitet.



Komm, wir schwimmen zusammen...


In Augsburg an der Kahnfahrt unter den Bäumen war noch Schatten zu finden.



Und ich entdeckte diese drei Damen mit Staffelei, kam mit ihnen ins
Gespräch und fragte natürlich, ob ich sie fotografieren dürfte. Sie waren
emsig dabei, den gegenüberliegenden Dreifingerlesturm zu malen bzw.
zu aquarellieren...



 

Sommerbild

Als habe er die Jahreszeit vergessen,
so dümpelt dieser graue Tag dahin,
obwohl der Bäume Grün doch lässt ermessen,
dass die Natur noch schwelgt im Sommersinn.
MMMM
Da sind uns Labsal vieler Kräuter Düfte,
Basilikum, Lavendel, Rosmarin.
Der Sommerblumen Hauch durchdringt die Lüfte,
betörend auch die Sterne des Jasmin.
 MMMM
Es ist August, bald wird im Lichte schwärmen,
was vor dem Regen sich verborgen hat.
Das Sonnengold wird uns wohl wieder wärmen,
bevor im Herbst die Blätter fallen matt.
 MMMM
Die Sonnenblumen hier noch hell erstrahlen
und leuchtend sich in unsren Alltag malen.
 MMMM
© Ingrid Herta Drewing, 2014
MMMM

Mein herzliches Dankeschön, liebe Lyrikfreundin
für dieses besinnliche Gedicht.
  mmm
  Der Titel ist auf die Webseite von  Dichterei verlinkt, dort findet man weitere herrliche Gedichte!
 



Für Christa`s schöne Aktion

S / W-Fokus_2015

Bei ihr findet man weitere tolle S/W-Bearbeitungen.






Die Hitzespuren an den Blättern lassen ahnen, dass es zu heiß war. 



Wie wohltuend diese bunte Wiese gleich neben dem Parklplatz...





Mein  Blumengruß für alle meine lieben Blogfreunde.
Geteilt mit MacroMonday2  und I heart  Macro

 Auch der Nachbarskater sucht ein Plätzchen, um in der Hitze zu verweilen.

Habt es alle fein, wünscht Euch

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.
 

Kommentare:

  1. Danke für Deinen lieben Blumengruss und die schönen Bilder, vor allem die Damen mit der Staffelei sind ein sehr beschauliches und anregendes Motiv.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die drei malten ganz intensiv und ich schlich mich nach dem Fotografieren auch von dannen, um sie nicht länger unnötig zu stören....
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  2. Was für ein schöner Beitrag.
    Jetzt macht der Sommer erst einmal Pause und mancherorts kam ziemlich viel Regen runter, aber bei uns darf es gerne noch mehr regnen, das reicht noch nicht.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,

    dein schöner Post erfreut mich, und ich danke dir herzlich dafür.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    ja, die lang anhaltende Hitzewelle und der schon im Frühling beginnende Regenmangel waren sehr belastend. Es war auch für mich der erste Sommer, der mir ziemlich zu schaffen machte. Sonst habe ich die Schwüle gar nicht so wahrgenommen. Dieses Jahr schon. Was war ich froh, als Freitagnacht endlich der Regen auch zu uns kam. Nicht nur ein paar Tropfen, die kaum in den Boden dringen, sondern so richtig schön anhaltend. Heute war ich gleich im Garten aktiv und habe Pflanzen gesetzt, die schon viel zu lange in ihren Töpfen ausharren mussten. Gut 20 cm tief ist die Erde schön durchfeuchtet. Aber ich habe bei der ganzen Buddelei keinen einzigen Regenwurm entdeckt. Ganz untypisch. Kein Wunder das sich die Vögel ganz gierig auf alles stürzen das ich in der Futterstation einfülle.
    Ich war froh, dass du kein Foto vom verdorrten Rasen eingestellt, sondern dich für die drei aquarellierenden Damen entschieden hast. Meine Freundin hat im Sommer auch wieder so eine Malreise unternommen, in die Provence. Ebenfalls nur Damen. Stelle mir das sehr schön vor. Leider bin ich im Malen gar nicht begabt. Aber man kann ja nicht alles können *zwinker*. Finde den Anblick aber sehr charmant.
    Auch dein buntleuchtender Wiesenblumengruß gefällt mir sehr gut. Das schenkt Hoffnung, dass nicht alles im argen ist….

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    ja, die lange Hitze hat der Natur und auch den Menschen arg zu schaffen gemacht. Wie gut, daß nun der lang ersehnte Regen auch bei Euch angekommen ist , und alle wieder durchatmen können und sich regenerieren können!
    Die Temperaturen sind mir so auch wesentlich lieber, die Hitze machte mir auch zu schaffen!
    Danke für den herrlichen Blumen - und auch den Katzengruß *lächel*
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,
    wieder so ein schöner Post von dir. Ich habe mir heute besonders viel Zeit dazu gelassen um alles genauer zu betrachten und zu lesen.
    Mensch, Tier und Natur haben dieses Jahr besonders unter der großen Hitze gelitten (ich auch). Im Moment haben wir Dauerregen, der sehr gut in die Erde eindringt. Nur meine Beeren werden nun nicht mehr vor unserem Urlaub reif. Können sich die Vögel darauf freuen.
    Ich bewundere jeden, der malen kann. Dein Fokus mit der rot karrierten Bluse gefällt mir gut.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Heidrun,
    ganz lieben Dank für Deinen schönen bunten Blumengruß :-)
    Bei uns im Norden war es auch sehr heiß, aber wir hatten wenigstens zwischendurch etwas Regen. An den heißen Tagen hat mir die Hitze auch ganz schön zu schaffen gemacht, teilweise hatten wir im Schlafzimmer 28°, so dass ich nach unten ins Wohnzimmer umgezogen bin.
    Ein schönes Motiv mit den drei malenden Damen, zu mehreren macht es doch gleich mehr Spaß als wenn man allein ist.

    Jetzt genieße ich die letzten schönen Sommertage und freu mich über jede Blüte und auch Schmetterling und co...

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Einen wunderschönen Beitrag mit tollen Bildern teilst du hier mit uns, danke.
    Auch ich bin sooooooo froh, dass die Hitzewelle endlich abklingt und ich
    wieder durchatmen kann.
    Trotzdem werden wir hoffentlich noch die Möglichkeit haben ein paar angenehme Sommer-
    tage zu genießen.
    Alles Liebe
    Sadie

    AntwortenLöschen
  9. Hauptsache den Tigern geht es gut .. hier wird auch nicht so richtig gefressen und gerade Imri hat auch einiges an Körpermasse verloren, aber auch sie ist gesund.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Da hat die Trockenheit aber mächtig Spuren hinterlassen, umso besser kann ich verstehen, dass du dich über den Regen und die sinkenden Temperaturen freust.
    Die Ausschnitte der bunten Blumenwiese gefallen mir besonders gut und die Künstlerin im rosa Shirt gehört natürlich unbedingt in den Fokus.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. die drei Damen mit der Staffelei gefallen mir auch - ein tolles Foto - und ein schöner Fokus :-)
    Danke auch für die vielen schönen Blumenbilder und das Gedicht.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. I love the flowers! Flowers always make me happy. Have a great week.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist echt schade, liebe Heidrun, dass euer Lebkuchenbaum wohl Opfer der großen Trockenheit und damit verbunden der Hitzeperiode geworden ist.
    Dass ihr darüber traurig seid, kann ich nur zu gut verstehen.

    Diese Hitze setzte Mensch und Tier, ebenso den Pflanzen enorm zu, aber zum Glück hat es ja inzwischen geregnet, die Natur atmet auf, es war auch mehr als dringend notwendig.

    Die drei Damen hatten auf jeden Fall Spaß beim Malen, das sieht man und du hast den Fokus einfach perfekt gesetzt.:-)

    Schön, wenn es in Städten und Dörfern blühen darf, diese Blumenwiesen sind einfach Hingucker und mir gefallen deine Fotos von ihr super gut. :-)

    Ganz liebe Gutemachtgrüße schickt dir
    Christa

    PS Entschuldige bitte, dass ich jetzt erst kommen, aber ich hatte die beiden letzten Tag ein wenig viel um die Ohren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür freue ich mich heute umso mehr, und lese Deine Zeilen. Ja, man/ frau ist längst fremdgesteuert, die Zeit verfliegt viel zu schnell. Jedenfalls bei mir..... ;)
      Die Blumenwiese ist tatsächlich in Wertingen aufgenommen worden, vor der Hitzewelle. Wie sie inzwischen aussehen mag!? Und die drei Damen boten mir per Zufall eben auch eine Augenweide :)

      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  14. Lovely images! The mixed wildflower photos are wonderful.
    Many thanks for taking part in the Floral Fridays Fotos meme.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...