6. August 2015

Alltagsmenschen...

...also Menschen, wie Du und ich.

Eine Geschichte, wie ich sie selbst erlebte,
etwas aus dem Alltag, was mich bewegte...

Alle Tage.

Jeder möchte  — der eine mehr, der andere weniger  — etwas besonderes sein.
Die Werbung suggeriert es uns täglich: "Weil ich es mir wert bin!"

Die Illustrierten zeigen besondere Menschen: Musiker, Filmstars, Millionäre,
vielleicht auch manchen Politiker und auf jedem Fall Royals.

// PiercedWondering

Menschen.

Dabei ist es doch ganz klar: Jeder Mensch ist einmalig, ist etwas besonderes.
Dies erkannte auch eine Künstlerin und stellt diese Menschen in ihrer
Einmaligkeit dar. Im Alltag eben ...

... Eine Künstlerin, deren Figuren mir bereits in Burgau, bei unseren dortigen
Besuchen im letzten Jahr aufgefallen waren.



Mein herzlicher Blumengruß für die Blogfreunde!

 

Und es sei dazu gesagt:

Diesen wundervollen Blumenstrauß gewann ich bei
Sybille auf ihrem Blog Wohnverliebt.

Eine jahreszeitlich passendes Gebinde,
bestehend aus Sommerastern und
auberginfarbenen Nigellas.  
 
*

Doch zurück zu den besagten Menschen.

Heute stelle ich in Form meiner Aufnahmen (nochmals) die
Kunstwerke von Christel Lechner vor.

Diese Skulpturen stehen noch bis zum 11. Oktober in
Gersthofen zur Ansicht parat. Ich bin begeistert und freute
mich bereits mehrfach an diesen teileweise witzigen aber auch
alltäglichen Szenen und machte reichlich Fotos davon, die
sicherlich noch in den kommenden Posts einfließen werden.

*

Leider gibt es Zeitgenossen, die weder über Kunstverständnis noch
Respekt oder einfach einer Portion Gelassenheit verfügen und zwei dieser
Figuren kurzerhand köpften.

Ein Zeitungsbericht  *klick* erzählt die traurigen Umstände dazu
noch genauer....



Eine vielsagende Mimik in jeder Figur!


This is my contribution to Orange you Glad it's Friday


...die tanzende Gruppe!

<>


 mmmmmmm

Mensch und Kunst


Wird, was gewesen, irgendwo noch bleiben,
die Worte, Klänge und der Farben Licht?
Wer wird es lesen, was die Dichter schreiben,
wenn Alltags Enge fordert harte Pflicht?
 mmmmmmm
Wird alles enden, sinken ins Vergessen,
verblassen Schönes, sanftes Morgenrot?
Wird Härte blenden und das Leben messen,
beschließen jenes, was nur nutzt in Not?
mmmmmmm
Sie werden’s wenden, jene, die da lieben,
andächtig lauschen, wenn Musik erklingt,
auch Freude spenden, sich in Künsten üben
und auszutauschen, wenn die Seele schwingt!
 mmmmmmm
Solange Menschen sind auf dieser Erde,
gehört auch ihre Kunst zum „ stirb und werde!“
 mmmmmmm
© Ingrid Herta Drewing, 2015
mmmmmmm
Mein herzliches Dankeschön, liebe Lyrikfreundin
für dieses besinnliche Gedicht.
  mmm
  Der Titel ist auf die Webseite von  Dichterei verlinkt, dort findet man weitere herrliche Gedichte!
 mmmmmmm
 mmmmmmm
 mmmmmmm  

<>

 mmmmmmm
 mmmmmmm 
Diese fröhlich swingenden Menschen stehen übrigens vor dem Kulturamt der
Stadt Gersthofen.
 mmmmmmm

<>

 mmmmmmm



Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.
 

Kommentare:

  1. was soll ich schreiben?
    GIGANTISCH GUT.
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,

    Kunst hat viele Facetten, und nicht immer verstehen wir sie.
    Du hast alles sehr schön gebracht.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Alltagsmenschen habe ich zum ersten Mal in Gütersloh gesehen und war begeistert. Und heute traf ich einen Alltagsmenschen, eine Frau, der mir bislang nur durch's Schreiben bekannt war, hier zu Hause und auch dies hat eine inspirierende und sich vielleicht tiefer grabende Spur hinterlassen.
    Lass es dir gut gehen, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das kann ich gut nachempfinden.... Es ist ein geradezu berauschendes Gefühl, jemandem zu begegnen, den man vorher schon einige Zeit schriftlich kennengelernt hat. Schön für dich und ich freue mich sehr für dich !!

      Löschen
  4. .....ansteckend - da möchte man ja auch gleich mit swingen, schon weil es auch noch schön schattig ist ;-)))
    Schöne Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde sie auch toll, und wirklich schade, dass sie kaputt gemacht wurden.
    Du hast sie schön präsentiert.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidrun,
    diese fröhlich, swingenden Menschen, zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe die Alltagsmenschen und freue mich immer wieder, daß sie im Sommer bei uns in Wiedenbrück stehen. Fotografiere & besuche sie immer wieder gern. In diesem Jahr waren sie auch in Telgte (alle Bilder im Blog bei mir)
    Sehr schade, wenn man solche Figuren zerstört... ich kanns nicht begreifen.
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  8. Moin liebe Heidrun,
    ich finde diese Alltagsmenschen immer wieder schön, schade das sie nicht in den Norden kommen.
    Wie Susi schon schreibt, sie zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht.

    Also ich kann da nur mit dem Kopf schütteln. Warum muss man anderer Menschen harte Arbeit zerstören... was soll das... für mich ist das kriminell.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht klappt es irgendwann einmal und diese Figuren wandern in den Norden.... Und ich sende liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    was für ein zauberhafter Postübe r die Einzigartigkeit von uns Menschen :O)
    Die Figuren der Künstlerin sind wunderschön und zaubern auch mir ein Lächeln ins Gesicht!
    Danke auch für den wundervollen Blumengruß! Hab ich da "Jungfer im Grünen" in Violet gesehen? Hast Du die im Garten?
    Ich wünsche Dir nun einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes und erholsames Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jungfer leuchtet tatsächlich in einem dunklen Aubergine .... Die fehlt mir leider im Garten! Der Blumenstrauß wurde so kombiniert geliefert. Eine Überlegung kam mir, ob ich von diesen Schnittblumen noch Samen ziehen könnte?! Wahrscheinlich eher nicht.
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  10. Schöne Bilder sind das. Die Figuren sind so richtig aus dem Leben gegriffen und vermitteln so eine schöne Heiterkeit.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Heidrun,
    auch ich liebe diese Alltagsmenschen und hatte einen längeren Mailverkehr mit der Künstlerin. Ich wollte auch einen Post mit vielen ihrer Figuren und unter Nennung und Verlinkung der Künstlerin Christel Lechner machen und bat bei ihr um Erlaubnis.
    Hier ihre Antwort in Kurzform: Es ist nur erlaubt Kunstwerke die sich länger als 7 Jahre in öffentlich zugänglichen Bereichen befinden zu veröffentlichen. Lechner hat nur zwei, von ihr ausgesuchten Fotografen die Erlaubnis zu Veröffentlichungen erteilt. Alle anderen Personen (außer die örtlichen Presseagenturen) verletzen ihr Urheberrecht und werden strafrechtlich belangt.

    Ich finde, wenn die Dame so empfindlich ist, sollte sie einen Vermerk neben ihren Figuren aufstellen. trotzdem war ICH es nicht, der die Figuren zerstört hat, so etwas macht man nicht, niemals.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass ich dies jetzt auch weiß, danke liebe Arti für Deinen Erfahrungsbericht ... Und daher fackle ich nicht lange. Die Bilder werden einfach gelöscht. Über Deinen Satz, musste ich dennoch herzlich lachen. Ich bin ohne weiteres davon überzeugt, dass Du für die Demolierung über-überhaupt nicht infrage kommst.
      Es ist schon schwierig, was man überhaupt noch darf. Und mir schwant, dass es immer noch wüster werden wird. ....
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  12. Da war Arti schneller als ich!
    Ich habe vor einigen Jahren die Alltagsmenschen in Italien gefunden und ich habe das Foto nach Artis Hinweis besser von meinem Blog entfernt.
    Die Haltung von der Künstlerin kann ich nicht nachvollziehen, aber gut, manchmal ist das wohl so ... schade, man würde so die Alltagsmenschen viel besser kennenlernen.
    Trotzdem schade, dass ihnen was passiert ist!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist schade! Zumal hier privat keinerlei kommerzielles Denken der Vater der Idee ist, sondern wie es bei vielen Mitblogger/ innen vorherrscht, Begeisterung an Kunst und schönen Dingen. Auf diese Weise wird leider viel zu viel abgewürgt.
      Umso erfreulicher ist es, immer noch die Unterstützung, das freundschaftliche Einverständnis meiner sehr geschätzten und verehrten Ingrid Drewing zu spüren... Ein täglicher Schatz, die Worte von ihr zu lesen!
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  13. An interesting project...I cannot help but see a correlation between the artist's works and God's creations....some things we do not understand and so we destroy, whether from lack of respect or just ignorance. A fine post♪ http://lauriekazmierczak.com/luminous/

    AntwortenLöschen
  14. ganz wunderbar - in bild und wort :-)
    lg und ein schönes wochenende
    anja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    endlich wieder komme ich dazu, mich zu melden. Ein wunderschöner Blumenstrauß, ich gratuliere Dir herzlich zu Deinem Gewinn und freue mich mit Dir! Ja, dies ist wirklich sehr traurig, dass in manchen Menschen so eine Zerstörungswut herrscht..........
    Ganz liebe Grüße aus dem Chiemgau, auch an Wolfgang,
    Mella (zwischen Umzugskartons und Chaos.....)

    AntwortenLöschen
  16. Ganz original und lustig sind die Figuren! Im vorigen Jahr waren wir in Braunschweig wo wir überall in der Stadt verschiedene Gruppen gesehen haben...einfach toll... Ich habe sogar an OYGIF Fotos gepostet. Ich werde nachschauen und Dir per e-mail einige schicken. Cheers, Stan

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Heidrun,
    der Blumenstrauß ist wirklich ganz bezaubernd und diese Künstlerin scheint sehr besonders zu sein.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Heidrun, auch von mir ersteinmal "Glückwunsch" zum wunderschönen Blumenstrauss. Der ist wirklich hübsch!
    Die Alltagsmenschen sind wunderbar, aber ... ich find es sehr schade, dass die Künstlerin so kompliziert scheint. So gerne hätte ich auch Deine Bilder gesehen. Das ist doch positiv, aber wenn sie nicht will ...
    So, nun pack ich weiter in die Umzugskisten, keine schöne Arbeit bei dieser Hitze
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Lovely shots, Heidrun!
    Thanks for taking part in Floral Friday Fotos, hope you can join again soon.

    AntwortenLöschen
  20. What a gorgeous collection of images - as always! thank you for joining us for Photo Friday!

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...