30. März 2015

Teil II. vom Isartor ...

... zeige ich heute, wie versprochen.


Die Woche vor Ostern.

Letzte Karten werden verschickt und Einkäufe für das Osterfest.

... mein Blumengruß für alle meine lieben Blogfreunde ...
Nebenbei der Arbeitsalltag und das Wetter kündigt den April bereits
an mit stürmischen Winden und Regen. Wie heißt es: Ein Wetter, da
man keinen Hund vor die Türe setzt?!

Für Frau Katze gilt dies nämlich auch!

Nun, heute früh knurrte unsere 
kleine Luzie wie eben dieser imaginäre Hund im Spruch,
als sie die Nase in der offenen Haustüre nach draußen streckte.

Zurück zum Isartor.

 In einem Kommentar war gefragt worden, was es mit den Dirnd`ln auf sich hat,
ob da ein Bezug zum Isartor bestünde?!

Für mich als Münchnerin ist es klar! Natürlich möcht ich rufen, neben der
Wies`n, dem Rautenmuster weiß-blau, nebenBre`n und Weißbier eben die
Kleidung und dazu gehören die Lederhosen und das Dirnd`l.

Ein Geschäft in der Straße vor dem Isartor bietet diese Tracht nach
bester Tradition an.


Ein weiterer Gedanke...

... ein Bloger/Innen-Treff für Nicht-Münchner, wäre meine Idee!

Einmal sich treffen und unter meiner Führung bestimmte Sehenswürdigkeiten
mitnehmen. Vielleicht klappt es und es melden sich ein paar Interessent/Innen?!









 Das über 20 Meter große Fresko entstand nach einer Zeichnung von Peter Cornelius,
entworfen von Bernhard Neher d. Jüngeren. Das noch heute bekannte Bild schuf
er zusammen mit Clemens Kögl 1835.


Es erzählt den „Feierlichen Einzug Ludwigs des Bayern nach seiner siegreichen Schlacht
gegen den Habsburger Friedrich den Schönen bei Mühldorf im Jahre 1322“.






Der Verkehr fließt rege um diese Insel rund um das Isartor.



 Ein Schmankerl.

Ein attraktives Ziel am bzw. im Isartor: Das Musäum. Seit vielen Jahren der Treff, das
 Valentin-Karlstadt-Musäum mit anschließend frischen Weißwürscht
oder Schmalznudeln für die Süßen im Turmstüberl.


Ein besonderer Münchner ... Nein, zwei besondere Gestalten aus der
reichen Münchner Geschichte: Liesl Karlstadt und Karl Valentin,
die ich beide sehr, sehr verehre.















Fundstück.

 Nicht bayrisch, nicht münchnerisch einfach ein Ohrenschutz, ein
modisches Accessoir



Für Christa`s immer wieder sehr interessante   S/W-Aktion




 
 

Frühlingstag

Die Sonne ruft mich aus dem Haus.
In ihrem hellen Licht
wird leicht mir ernste Pflicht,
und blühend lockt des Frühlings Flaus,
schenkt neue Zuversicht.

Forsythien leuchtend gelb erstrahlen,
Kontrast zu Himmels Blau.
Des Kirschbaums Blütenschau
darf heuer schon im Früh-März prahlen.
Die Luft ist mild und lau.

Ich hör’ der Amsel lieblich’ Singen,
die fern von aller Hast
hier thront auf Baumes Ast.
Ihr Flöten-Lied mag mich beschwingen,
befrei’n von Winters Last!

© Ingrid Herta Drewing, 2014

Dankeschön, liebe Dichterfreundin für dieses herrliche
Gedicht aus Ihrer Feder





Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    immer wieder erwärmt dein schönes Post mein Herz.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz liebe Grüße zurück und Danke, schön dass es Dir wider gefallen hat ....

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    zunächst einmal ein liebes Dankeschön für den Blumengruß.
    Gern bin ich dir wieder gefolgt. Bekannte und weniger bekannte Dinge
    habe ich gesehen. ber eines ist sicher: München ist immer eine Reise
    Wert.
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Augsburg fast ein Katzensprung... und ich freu' mich immer wieder, nach München zu fahren, den dortigen Flair zu erleben und natürlich in Erinnerungen zu schwelgen :)
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. München ist so eine tolle Stadt und ich war wirklich ewig nicht da, fahr immer nur dran vorbei, wenn wir nach Tirol wollen.

    Im Sommer im Engl. Garten sitzen, eine Maß trinken ... herrlich!
    Auf dem Viktualienmarkt schlendern, nur nicht ins Deutsche Museum (da hab ich ne: ich war zu oft dort-Sperre :-) ) ...
    Ein Dirndl überlege ich immer wieder zu kaufen, aber es dann nur 1-2x im Jahr zu tragen, dafür ist es dann doch zu schade .. aber wer weiß, irgendwann..

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann kommst einfach mit, es muss wirklich nicht das Deutsche Museum sein .... Es gibt sooo viele andere Plätze, und jede Menge Geschichten drum herum, die ich zu erzählen weiß ;)
      Liebe Grüße zurück

      PS: Ich hab's nicht so mit den Dirndl'n, eher mit dem Lodenkostüm oder ein Leinenkleid im Landhausstil...

      Löschen
  4. Vielen Dank für die Blumen. Ich wünsche dir eine schöne Osterwoche ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Detailfotos und ein sehr schöner Beitrag liebe Heidrun.
    Das Wetter ist ja schlimmer als der April wohl noch werden will und kalt obendrein.
    Hoffentlich wird es an Ostern etwas angenehmer.

    Eine schöne Karwoche und falls wir uns nicht mehr lesen FROHE OSTERN ☼ ☼

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe eM, wir werden uns sicher noch schreiben.... Auf jedem Fall liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  6. Wieder einmal sehr schöne Eindrücke! Besonders musste ich aber über die Ohrenschützer schmunzeln... Die haben jetzt ja hoffentlich ausgedient!
    Wünsch dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  7. Also wäre ich in D. dann würde ich sofort "hier" rufen^^. Finde es gibt nix Besseres als einmal schon ein klein bisschen vertraute Blogger auch real kennenzulernen und zudem noch eine Führung von vor Ort lebenden Menschen zu bekommen. Durch München eigentlich immer nur durchgefahren (wenn es dann mal sein musste) auf den Weg in die Steiermark (nähe Graz) finde ich München aber doch so eine tolle Stadt. Zumindest was ich bis dato aus dem TV kennenlernen konnte, und mit dem Dirndl kann ich nur zustimmen. Es passt dort auch sooo gut hin, gehört einfach dazu, und bei Dirndl denke ich immer sofort an mein erstes (und letztes) Dirndl in der Kinderzeit. War damals im Partnerlook mit meiner Mum ;-)

    Ich genieße jedenfalls jede einzelne Impression die du uns hier zeigst und danke dir auch dafür. Ist immer sehr interessant, und mit den Ohrenschützern haste klasse entdeckt und festgehalten.

    Drücke mal die Daumen dass das Wetter nicht ganz so mies wird wie vorausgesagt und sende ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    danke für die wieder so schönen Bilder rund ums Isattor!
    Der liebe Carl Valentin .....der hat mich gerade dran erinnert, daß ich da auch schon war und gern mal wieder hin möchte ....auch, wenn mein letzter Besuch lange her ist, so waren diese Bilder so vertraut ....
    Unsere Mietze zieht es momentan auch vor, drinnen zu bleiben bei diesem Wetter......seit heute nacht stürmt es heftig und es regnet ...
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Heidrun,
    tolle Idee, das mit dem Bloggertreffen inMmünchen.
    Ich kenne München schon etwas , denn meine Große hat jahrelang dort gelebt, jetzt wohnt sie in Taufkirchen.
    Prinzipiell wäre ich schon eine Anwärterin dafür :-)
    Allerdings müsste ich dann kurzfristig schauen ob ich kann, wenn ein Termin feststünde ( aus persönlichen, gesundheitlichen Gründen )
    Aber darüber kann man ja noch reden.
    Die Idee ansich finde ich echt klasse !

    Deine Fotos sind wieder sehr interessant und zeigen wieder einiges Interessante Details von München.

    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidrun,
    wie immer ein toller Post mit allerlei Eindrücken und Gedichten.
    Ich war noch nicht in München, nur auf der Durchreise (Flughafen), allerdings liegt es nicht gerade um die Ecke.
    Ob sich noch interessierte Bloggerinnen finden werden?
    Bei der Frage über die "Dirndln" wollte ich eigenlich nur wissen, auf welchem Sims die Damen denn sitzen? Bestimmt nicht auf dem Isartor? Aber nun ist die Frage ja beantwortet, danke!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Dein Spaziergang durch München hat mir sehr gut gefallen und diese Stadt ist auf jeden Fall ein Besuch wert.
    Den S/W-Fokus hast du hervorragend gemeistert und die Weiber Wirtschaft ganz toll in den Mittelpunkt gerückt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...