26. März 2015

Ein Tor in München

Bilder von einem der letzten Besuche in München
Impressionen am und rund um das Isartor, das
mich gedanklich in die Kindheit beamt.




Aktuell: Trauer.

Die Fahnen zeigen Halbmast. Wir sind alle erschüttert. Bekannte von
uns beklagen ebenfalls den Verlust unter den Passagieren in diesem
Unglücksflieger ...

So ist dies ein verhaltener Post in Gedanken an die Opfer und
an die vielen ratlosen Angehörigen.






Fehler sind das Tor zu neuen Entdeckungen.

James Joyce
(1882 - 1941), irischer Schriftsteller

 

 

Nachgelesen: Das Isartor.

Dieses erhaltene Stadttor in München ist mir seit frühester Jugend ein Begriff.
Gab es doch seinerzeit die Werbung eines Geschäftes am Isartor ....
mmmm
mmmm 
Geschichtliches: Erbaut wurde dieses Tor zwischen 1285 und 1347
durch Ludwig den Bayern im Zuge der großen Stadterweiterung.
 mmmm
 Nachdem das Tor im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, folgte
Anfang der Siebziger Jahre eine originalgetreue Sanierung.
 mmmm
mmmm

mmmm


Wie machen wir uns                         
gegenseitig das Leben leichter?


Wir haben zu großen Respekt vor dem,
was menschlich über uns himmelt.
Wir sind zu feig oder sind zu bequem,
zu schauen, was unter uns wimmelt.

Wir trauen zu wenig dem Nebenuns.
Wir träumen zu wenig im Wachen.
Und könnten so leicht das Leben uns
einander leichter machen.

Wir dürften viel egoistischer sein
aus tierisch frommem Gemüte. –
In dem pompösesten Leichenstein
liegt soviel dauernde Güte.

Ich habe nicht die geringst Lust,
dies Thema weiter zu breiten.
Wir tragen alle in unsrer Brust
Lösung und Schwierigkeiten.

Joachim Ringelnatz
(1883 - 1934), eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler





This is my contribution to Orange you Glad it's Friday 
hosted by Maria at Life's sweets and spices.

Geteilt mit

Floral Friday Fotos  und  Skywatch Friday

mit PieniLintu zum Thema The Signs of Spring .... und
Wednesday around the World

sowie Friday Finds











... vermutlich eines der ältesten Hotels bzw. Gastbetriebe, in München und Umgebung:













Zitat im Bild ...

... ein sehr schönes Projekt von der lieben   Nova  und
mitmachen kann jeder, wenn Zeit und Lust besteht.
mmmm
Dabei soll ein eigenes Foto mit einen Zitat geschmückt werden,
beides soll eine Einheit bilden.


Bei Nova ist alles nachzulesen und weitere interessante Zitate
im Bild sind zu finden von netten Mit-Blogger/Innen.











... habt es alle fein und ein ruhiges, angenehmes Wochenende

  wünscht euch 

Heidrun


Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    das Flugzeugunglück macht uns alle betroffen.
    Wir leiden mit.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das empfinden wir, mein Mann und ich ebenso .... Eine Schwere Zeit!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    wieder ein ganz wundervoller Post.
    Das Gedicht von Ringelnatz passt perfekt.
    Ich bin auch schockiert, vor allen Dingen
    nach den neuerlichen Erkenntnissen. Das ist
    einfach nicht zu fassen.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.... Nun, Ringelnatz gehört neben den Gedichten meiner lieben Dichterfreundin wirklich auch zu meinen bevorzugten Dichtern.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Danke für den schönen Beitrag liebe Heidrun und dem Zitat kann ich nur zustimmen.
    Hab ein schönes Wochenende.

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidrun,
    ein wenig irritieren mich diese Dirndln da auf dem Fenstersims, haben diese einen Bezug zum Isartor oder wo sitzen diese?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe weinen müssen, einfach nur schrecklich, und eine Bekannte hat auch eine Freundin verloren. Die war noch vorher hier auf der Insel Urlaub machen und ist weiter nach Barcelona und die restlichen Tage dort zu verbringen. Man ist einfach sprachlos und geschockt. Bezüglich des Zitats im Bild ist natürlich die Frage wo fängt Übertreibung an....allerdings sollte die Trauer immer ehrlich sein, und das ist wohl auch das was Konfuzius damit ausdrücken wollte. Danke dir jedenfalls dass du wieder mit dabei bist.

    Ein Dankeschön auch für die anderen Impressionen die mir wieder sehr gefallen haben, ebenso wie die Info. Schön dass man bei einem Wiederaufbau dafür sorgt es auch originalgetreu zu gestalten, und nicht mit moderenen Elementen versieht die solch ein Gebäude verschandeln.

    Wünsche dir ein ruhiges und schönes Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Danke Dir für die Ablenkung -- Isartor [und Sendlinger Tor] I remember. Discussion of the details of the horrible air tragedy is constantly on our TV news stations. I feel terrible for the family and friends of the lost ones, and about the dreadful final minutes the passengers must have endured....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bravo.... You are well informed about the historical buildings in Munich. And yes, the terrible air accident is unbelievable and very sad.

      Löschen
  7. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    ja, dieses Ereigniss macht einem wirklich sprachlos und es ist nicht zu verstehen .....
    Danke für Deinen schönen Post, durch das Isartor bin ich auch schon viele Male durchgegangen ...danke für das schöne Gedicht und die besinnlichen Worte!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. I love the b & w photo of the tulip and the old tower is interesting. Have a wonderful weekend, dear Heidrun!

    AntwortenLöschen
  9. Yes, it is a somber time to think of those lost...your post reminds us we are all connected. Wishing you all the best♪

    AntwortenLöschen
  10. Ach wäre es doch nur ein Unglück gewesen...jetzt ist alles noch viel sinnloser und für die Angehörigen viel schwieriger aus ihrer Trauer irgendwann herauszukommen. Dein Beitrag ist sehr passend in dieser Woche.
    Die restlichen Bilder aus München ...einfach ein Genuss.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,

    ich glaube, wer ehrlich trauert, übertreibt nie, aber jeder tut es auf seine eigene Art.

    Schöne Bilder zeigst Du vom Isartor, durch das ich auch schon gegangen bin.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    die ganze Woche ist von diesem Unglück geprägt.
    Unfassbar was inzwischen alles bei den Ermittlungen herausgekommen ist.
    Für alle Betroffenen eine lange schmerzvolle Zeit.
    Die Bergungsmannschaften sehen Bilder die sie nie wieder loswerden.

    So alt ist das Isator schon. Was könnte es uns alles erzählen?

    Was unbestritten ist...Trauern ist wichtig um irgendwann loslassen zu können. Wer nicht richtig trauern kann schleppt ständig diesen Schmerz mit sich herum. Der Schmerz belastet den Menschen und Lebensfreude ist nicht mehr wahrhaft lebbar.

    Geniesse einen lichtvollen Sonntag.
    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Lovely shots once again this week, Heidrun! Have a good Easter!
    Many thanks for taking part in Floral Friday Fotos!

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...