1. Februar 2015

Monatsrückblick ...

Januar 2015


Schnee, Schnee und nochmals Schnee.

Der Zauber der Weihnacht, zarter Raureif auf den Zweigen und
Blättern fehlte — allein jetzt ist es zuviel geworden im Januar.

Der Hinweis, dass wir Winter als Jahreszeit so in unseren
Breitengraden eben haben, ist dann auch kein Trost!

Die Jahreszeiten verschieben sich, es fehlt der Übergang,
meine ich zu spüren.


Gerade, da ich hier schreibe und kurz durch mein Fenster
sehe, stelle ich fest, es schneit schon wieder ...



Heute eine Collage für die Aktion von  Birgitt  auf
dem Blog  Erfreulichkeiten und für Pieni Lintu.

Hier findet man jeweils weitere interessante Rückblicke auf den
jeweiligen Monat bezogen von anderen Bloggern.


Was [emp]fand ich im Januar.

Gestern am letzten Tag des Januars erfuhren wir noch durch die
Nachrichten vom Ableben des ehemaligen Bundespräsidenten


Die Woche zuvor gerieten wir unversehens in eine
Faschingsveranstaltung: Es tanzten die Kinder, also
Nachwuchs-Narren, der Ko-La ...
... was so goldig anzusehen war!


 mmmmm



mmmmm



Bilder aus der Altstadt in Augsburg
aufgenommen am 18. Januar 2015

mmmmm
mmmmm
 

Wintertempo

Dick liegt der Schnee, sogar Kamine
sich zeigen jetzt mit weißen Mützen,
der Rauch steigt auf in zarten Linien,
flieht hoch bis zu des Kirchturms Spitze.
mmmmm
Gedämpft die Schritte, langsam fahren
die Autos auf gestreuter Spur.
Was unlängst flotte Flitzer waren,
entpuppen sich als Kriechtier’ nur.
mmm
Der Winter zwingt zum Innehalten,
verordnet uns der Stille Zeit.
Mal einen Gang herunter schalten,
den Tag nun musisch zu gestalten,
dazu ist mancher auch bereit.
mmmmm
Ingrid Herta Drewing, 2010
mmmmm
Mein herzlichstes Dankeschön, liebe Dichterfreundin für
dieses gefühlvolle Gedicht.
Den Schritt zurücknehmen, langsamer tastend zu gehen,

den Untergrund zu erahnen, das bringt mir ein Spaziergang im Schnee ...

Das ist mein Wintertempo!
 
  Der Titel ist auf die Webseite von  Dichterei verlinkt,
 dort findet man weitere herrliche Gedichte! 
mm






Dazwischen: Resturlaub und Schneeschippen, nette Kontakte mit
lieben alten und neuen Freunden, Einladungen zu Geburtstagen,
übriggebliebene Weihnachtsbäume in Massen,
Arztbesuche, Hühnerbrühe kochen gegen die Grippewelle,
der Blick durch die Fenster bei Sonnenschein und sehe Staub und die
obligaten Spuren von Regen und Schnee
 (... sie müssen einmal wieder geputzt werden  — wer wird putzen?!)
zweimal die Fahrten nach München zu Freunden, wieder Arbeitsalltag,
was sehr schwer fällt, Glatteis und jede Menge Krapfen ...

... dies und manches mehr gab es im Januar bei mir!
 



Habt es alle fein, wünscht Euch

Heidrun


Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    es ist Februar, und es geht aufwärts.
    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    ich bin dir mit Interesse durch den vergangenen Mont gefolgt.
    Wo ist der Januar nur geblieben?
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. ...schön, dass du auch dabei bist beim Erinnern, liebe Heidrun,
    und die wichtigen Momente deines Monats teilst...Hühnerbrühe gegen Erkältung, das erinnert mich an Kindheit...Schnee hatten wir hier kaum, fast keinen, der liegen blieb...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Januar Impressionen liebe Heidrun, hier ist nichts mit Schnee, dafür blühen aber die Schneeglöckchen schon.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An einem schneefreien Tag sah ich unlängst auch die ersten grünen Spitzen ... und dann kam erneut Schnee :)))
      LG Heidrun

      Löschen
  5. Nice January memories - thanks for sharing! :)

    AntwortenLöschen
  6. Es war ein schneller Januar mit vielen Eindrücken, auch bei mir.
    Gut gemachte Collage, der " Januar " in den Blogbuchstaben gefällt mir sehr.
    ♥liche Abendgrüße von mir

    AntwortenLöschen
  7. Das erste Foto gefällt mir ganz besonders. Und natürlich die Engel in Augsburg - welch eine schöne Idee! Vermutlich aber nur in der Weihnachtszeit und inzwischen wieder weggeflogen, oder?
    Wir haben immer noch keinen richtigen Schnee, er verschwindet meist noch am gleichen Tag wieder... also: ich nehme Dir gern welchen ab ;-)
    LG Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Engerl fanden wir am 18. Januar - ich kontrollierte extra nochmals das Datum der Aufnahmen! Warum die Bäume nicht weggeräumt werden?! Zu wenig Personal bei der Stadt vermute ich!
      Den Schnee mag ich schon ansehen ... Allerdings war es gestern so glatt, dass ich beinahe ausgerutscht und gestürzt wäre! Mit meiner Arthrose nicht auszudenken, wie dann die alten Knochen reagieren ;)
      LG von Heidrun

      Löschen
  8. Liebe Heidrun,
    sehr schön sind deine Zeilen und die Bilder!!!
    Deine Collage spiegelt so schön den Januar wieder, mal frostig grau und kalt und trotzdem schon ein bisschen bunt.
    Schön!!
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    was alles so in 31 Tage passt .... Die ausgedienten Christbäume finde ich immer extrem kurios! Danke fürs Zeigen - meiner steht im Garten und hat Vogelfutter drauf.
    Hab eine feine Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    Dein Monatsrückblick gefällt mir so gut! SChön geschrieben, ein schönes Gedicht und auch wieer so schöne Bilder dazu! Allerdings finde ich auch, daß der Monat nur so an uns vorbeigeflogen ist .....
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Februarwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Schön spiegelt deine Collage deinen Monat Januar wieder. Auch wenn ein Wintermonat war er so überhaupt nicht trübe und es gab viele Begebenheiten.

    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. I like your photos. Lovely memories of January :)

    AntwortenLöschen
  13. I love the photos --so pretty, especially the second one (the one with the ice crystals).

    AntwortenLöschen
  14. These pictures are gorgeous, beautiful frames!

    AntwortenLöschen
  15. liebe heidrun, nehme dich hier das erstemal in meinem bloggerleben richtig wahr. ich hatte ebenfalls probiert, einen vogel im kahlen baum abzulichten, siehe mein blog.
    ist mir aber nicht so gelungen, wie Dir.
    Vielleicht machst Du mir ja die Freude, es wäre eine Ehre, Dich mit einem Bild bei mir zu verlinken, Rubrik Samstagsspaziergang, ist aber nur ein Aufhänger, da kann gern auch was anderes hin....
    muss immer ma bei dir reingucken......da gibt es ja gemeinsamkeiten.......
    jetzt aber nicht mehr, ich bin gerade allein und gucke oceans twelve.
    herzlich p.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...