3. Mai 2014

Wochenende im Mai ...

Bild[er] wieder für das Freitagsthema von Maria:

Orange you glad it´s Friday

 

Ein Bummel durch Augsburg, der Mozartstadt



... im Regen letzten Sonntag durch die Schaufensterscheibe gesehen ...




... und mit Musik geht es weiter:

Mein Freund der Baum


Das Lied von Alexandra, fiel mir sofort ein zum Thema
der letzten No. 39
Alltäglichkeiten für Luise-Lotte´s Photo-Aktion


 Bäume in der Augsburger Altstadt



 ... unser Apfelbäumchen nach der Blüte ...



 Stimmung im Wittelsbacher Park im Januar ...



 ... und zuletzt im März bei Sonne



 Blütenpracht: Tulpenbäume in Friedberg


 Baumrest am Autobahnsee



 Nochmal: Nebel im WIttelsbacher Park


Für Nova`s schöne Aktion

Zitat im Bild

Ein Projekt von Nova und mitmachen kann jeder,
wenn man Zeit und  Lust dazu hat.
Dabei soll ein eigenes Foto mit einen Zitat geschmückt werden,
beides soll eine Einheit bilden.
Hier verlinkt kann man alles nachlesen.

Ein Bild aus unserem Garten: Hier seht ihr den Lebkuchenbaum. 


Gedanken von Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882),
US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer,
Philosoph und Essayist
 

Happy weekend, dear Blogfriends!

  wünscht euch allen, Heidrun



Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,

    dein Spaziergang hat mich erfreut.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme Dich immer wieder gerne mit, liebe Elisabeth :)
      Herzliche Grüßle

      Löschen
  2. Oh.. oh.. what pleasure here! Mozart and Emerson and trees and the colour orange. Truly beautiful! I would give so much to visit Augsburg, but for now, really appreciate your tour (and your garden!) Thank you!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your warm words and welcome here
      on my blogsite, in the virtuel world of my hometown

      Löschen
  3. Ein schöner Spaziergang der mich dann auf ein tolles Foto mit einem passenden Spruch bringt. Finde ich klasse und genauso dass du mit dabei bist. Ein dickes Dankeschön dafür.

    Hab noch einen schönen Abend und ganz herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nova, es macht mir sehr viel Freude nach passenden Zitaten zu suchen und ich entdecke dabei so viele interessante, beachtenswerte Sprüche

      Auch Dir noch einen schönen Abend, herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun, ob Mozart, der Baum oder das Zitat im Bild - alles gekonnt und wunderschön.
    Die verschiedenen Bäume habe es mir angetan. Die Vielfalt und die Schönheit und auch
    Vergänglichkeit - alles im Bild festgehalten.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, ich freue mich sehr, dass Dir mein Spaziergang auch so gut gefällt.

      Auch Dir wünsche ich noch einen schönen Abend und sende herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,

    Deine schönen Baumfotos gefallen mir sehr und den Spruch müsste ich mir an den Spiegel stecken. In der Hinsicht habe ich so meine Probleme.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, Dankeschön! Und mir geht es da ähnlich: Ich verzettele mich nur allzu gerne. Das kostet Kraft. Daher stecke ich mir den Spruch genauso an meinen Spiegel *ggg*

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  6. Liebe Tourleiterin, Das hat mir Spaß gemacht! Bei uns sind die Bäume noch nicht grün -- aber, die Rasen müssen bald gemäht werden ..grübel.. Eine Frage: Augsburg -- Mozartstadt?? Ich könnte mir denken, daß Salzburg etwas dagegen haben würde. Have a great weekend, Stan [We are going to be in Germany towards the end of April: mainly Berlin and Braunschweig].

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Stan, das verhält sich so: Leopold Mozart wurde 1719 im Domviertel im Mozarthaus geboren und war nicht nur der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart, sondern auch sein Förderer.
      1721 zogen Leopolds Eltern in die Jesuitengasse. Seine Bildung erhielt Leopold Mozart im Augsburger Jesuitenkollgeg? und gab sie später an seinen berühmten Sohn weiter.
      1763 beschließt Leopold Mozart aus Augsburg aufzubrechen, seine Familie mit auf Reisen zu nehmen und an den Fürstenhöfen Europas zu konzertieren. Unter anderem suchte er auch in Salzburg sein Glück.
      Im Laufe seine Abwesenheit von Augsburg ließ er sich zweimal sein Augsburger Bürgerrecht bestätigen. Anders als er bekamen sein Sohn Wolfgang Amadeus Mozart und seine Tochter Nannerl nie das Augsburger Bürgerrecht, da beide in Salzburg geboren wurden und nur auf Konzertreisen nach Augsburg kamen, wo sie ihren Onkel Franz Aloys Mozart besuchten.

      Schön, dass ihr nach Deutschland zu Besuch kommen werdet.

      Herzliche Grüßle von Heidrun

      Löschen
  7. das JanuarStimmungs Bild und der gruene und der rosane Baum zusammen, die gefallen mir am Besten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber, dass Dir meine Baumbilder so gefallen :)

      Löschen
  8. Liebe Heidrun,
    was für tolle Bilder, vielen Dank. Das Bild mit dem Nebel im Wittelbacher Park ist mein Favorit, - wunderschön und mystisch.
    Die Gedanken von Emerson sind zu beherzigen, manchmal "verzettelt" man sich in zu vielen Aktivitäten.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Mella

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Beitrag und mir gefällt das Baumbild im Nebel, das sieht so schön aus, ach wenn ich die kalte Jahreszeit gar nicht mag.

    Alles Liebe dir und noch einen schönen Restsonntag ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    das erste Baumfoto ist soooo schön. Mit dem bisschen Grün Drumherum, den Häusern und der schmalen Gasse wirkt es so malerisch. *schwärm*
    Die Gedanken von Herrn Emerson umzusetzen habe ich Probleme. Ich habe immer so viel am Laufen. So besteht auch die Gefahr, dass ich mich verzettele. Aber anders kann ich nicht. *resigniertseufz*

    Hab einen wundervolle Woche.
    Uschi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...