11. November 2013

Montagsherz ... München #2

... heute weitere Bilder von unserem Abstecher nach München.

Bilder vom Viktualienmarkt kamen letzthin am Montag bereits in einem Post.

Diesmal kommt ein wärmendes Herz ...

für  Frau Waldspecht`s beliebte Aktion
... und ein weiteres!
Ich bin gespannt, ob ihr es entdecken werdet.





 Hitorisches ...

Grabungen belegten, dass es bereits im 12. Jahrhundert eine Burganlage an
der Stelle des Alten Hofes gab. Im Jahr 1255 machte Herzog Ludwig II.
den Alten Hof zur Residenz.

Kaiser Ludwig der Bayer, der Sohn von Herzog Ludwig
erklärteden Alten Hof zur festen Kaiserresidenz.

Bis ins 15. Jahrhundert blieb der Hof die Residenz der Wittelsbacher.

Als 1385 die neue Münchner Residenz errichtet wurde, verlor der
Alte Hof an Bedeutung und wurde Sitz für Finanzbehörden.



Der Hof

Spruchgedicht von Friedrich von Logau

Man schlägt bey Hofe viel nicht ab;
allein es wird verschoben,
und der, der was bekummen hat,
weiß, wann ers hat erhoben.




Mit dem sogenannten Affenturm am Burgstock,
einer jüngeren Turmhaube auf
dem mittelalterlichen Erker, ist die Legende verbunden, ein Affe habe den
späteren Kaiser Ludwig (reg. 1314-1347, ab 1328 als Kaiser) als Kind geraubt.

Die Erzählung war ursprünglich wohl auf den Treppenturm der Lorenzkapelle
bezogen, der bei deren Abbruch versetzt worden war.

Sie rührt möglicherweise von dem Firstziegel in Form eines Affen her.



Mein Mann mit Schirm ... den wir bei herrlichstem Sonnenschein
dann nicht mehr brauchten.

Mir ist bekannt, dass hier im ALten Hof im
Sommer Theater unter freiem Himmel gespielt wird.


In einer Nebenstraße im Schaufenster diese herzige
Wärmflasche  passend   [zu den Trachten]
aber vor allem zu dem Thema dieses Posts ....





Auch in München ist Grafitti vertreten und ich habe
es bewußt links unten im Bildausschnitt gelassen ...


Das historische Zerwirkgebäude in der Altstadt ist mit

seinen rund 750 Jahren das zweitälteste Bauwerk der Stadt.
Es diente früher als Ort zur Verarbeitung des erlegten
Wilds der Hofjagden.




Herbstgeschenk

Es schenkt der Herbst uns doch noch milde Tage,
zeigt sonnig sich mit blauem Firmament
und malt den Bäumen seine Lustansage
ins goldne Laub, das rot entflammend brennt.


Als gebe es den Abschied nicht, noch Tod,
lässt er des Lebens Fülle hell erstrahlen
und leuchtend Wilden Weines dunkles Rot
an alte Steine grauer Mauern malen.


Zwar ist ’s ein Aufschub nur, wie wir wohl wissen,
denn bald wird Spätherbst uns in Nebel hüllen;
noch dürfen wir die Freudenfahnen hissen,
und unsre Farben-Sehnsucht schauend stillen.


Bis dann des Winters weiße, stille Zeit
uns träumen lässt von Frühlings Blütenkleid.


© Ingrid Herta Drewing, 2013


Dankeschön, liebe Dichterfreundin für dieses wundervolle Gedicht.
Der Titel ist auf die Webseite von Dichterei verlinkt.








Zum Post der Himmelsbilder werde ich dann weitere Bilder
von unserem Ausflug setzen ...



Für heute verabschiede ich mich aus München und wünsche
allen eine gute Woche

Heidrun

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,
    was für eine wunderbare Fotoserie vom historischen München. Da gibt es wirklich viel zu entdecken, nachzulesen und zu bestaunen. Mir gefällt, dass jetzt professionell restauriert wurde und die alten Gebäude, Wandmalereien etc. wieder in frischem Glanz erstrahlen. I ♥ München!
    Angenehmen Wochenstart
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni, ich freue mich, dass Du meine Begeisterung für meine Heimatstadt so teilst. Auch wenn ich seit bald 40 Jahren hier in Augsburg wohne, mein Herz schlägt für München.

      Auch Dir eine gute Woche, liebe Grüßle von Heidrun

      Löschen
  2. Servus Heidrun,
    ein schöner Spaziergang durch die Strassen der Altstadt Münchens ! Die "Hauptstadt mit HERZ" und mit "Herz - Wärmflasche", besser kanns nicht sein !
    HERZlichst,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Luis ... Freut mich sehr!
      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,
    ein Spaziergang zum Herzen, lach.
    Wie schön, ich dachte schon die ganze Zeit, wo wohl das Herz sein mag.
    Dass es eine Wärmflasche ist, nun gut, die kann man jetzt brauchen, grins.
    Danke für die Führung durch München.
    Herzliche Grüße zur neuen Woche ♥
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzliche Grüßle zurück ...
      ... und es gibt ja noch ein weiteres "wärmendes" Herzerl ;)

      Löschen
  4. Danke, dass ich mit dir in der Stadt München spazieren und kennenlernen konnte.
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Impressionen welche Du hier zeigst !! Vielen Dank...

    LG

    AntwortenLöschen
  6. ...so schönes Wetter hattet ihr in München, liebe Heidrun,
    wirklich schöne Bilder hast du mitgebracht...gefällt mir, wie du auf besondere Details achtest...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ich war zuerst ganz enttäuscht, aber dann habe ich dieses bestrickende Herz auch gesehen!
    Sehr hübsch!
    Und ihr habt wirklich ein paar sehr schöne Ecken in München entdeckt.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  8. Eine schöne Bildserie von München und die herzige Wärmflasche finde ich super!
    LG Mara

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...