31. Oktober 2013

A l l t ä g l i c h k e i t e n

fragt  Luise-Lotte  in ihrem Blog unter Ihrem Projekt ab ...

Taschen

Danke, Luiserl einmal mehr für diese nette Idee.

Taschen begleiten uns tagein, tagaus ... Woher kommt dieser Begriff?

 

Meine Recherche ergab:

Die Römer verwendeten den Begriff »Sinus«  für Tasche.
Aus der Mathematik bekannt! Den Begriff Sinuskurve schuf
Gerhard von Cremona 1175 als Übersetzung
der arabischen Bezeichnung  »gaib«  für Tasche.

Hier meine Tasche für die Seminare gepackt
und die kleine Phototasche für die Lumix ...



Dagegen steht das Wort »saccus« für den Sack.

Eine Tasche kann auch ein kleiner Sack, ein Säckchen sein.



Der Begriff wird ebenso auf das lateinische taxare zurück geführt,
das für Gift steht und im Gattungsnamen der Eibe (taxus baccata)
wieder zu finden ist. Die Nadeln der Eibe sind für manche Tierarten
wie Pferde, Schafe und Ziegen, aber auch Katzen und Hunde, Nager
und Vögel tödlich giftig.

Taxare (als Ursprung für Taxi usw.) bedeutet demnach wohl:
Den Wert ermitteln, der noch nicht giftig ist.





Hier seht ihr meine beiden anderen Phototaschen:
Links für die Olympus und rechts für die neue Canon. 



Außerdem ist etymologisch hier der Zusammenhang zwischen
dem französischen Wort »poche« für Tasche und dem aus
dem englischen bzw. amerikanischen bekannten Pokern interessant,
das dem mittelalterlichen Pochspiel nicht unähnlich ist.

In der klassischen
Variante von Pokern siegt letztlich nicht der, der die besseren Karten hat,
sondern der, der mehr als der andere setzen kann. Man könnte auch sagen:
Es siegt der, der auf den Inhalt seiner Taschen (sein Geld)
setzen kann.

Spielerisch würde es dagegen eher bedeuten:
Es siegt, wer mehr auf seine Karten setzen (pochen) kann.


 Hier poche ich einmal auf meine Einkaufstasche
und zeige meinen selbst genähten Sack.

Der in Verweigerung der Plastiktüten (fast) täglich
seine häufige Verwendung findet.




... und biete jedem dieses Label zum Mitnehmen an ...




 
So sehen dann gebrauchte Plastiksachen (Umverpackungen) nachher bei mir aus:
Sie werden zu Kunststückchen. Lauter Blüten und Sterne ...





Habt es alle fein, wünscht Euch

Heidrun



Vielen Dank an dieser Stelle für die wirklichen lieben Kommentare
zu den letzten Posts. Aus Zeitgründen schaffte ich
keine einzelne Beantwortung ... Sorry!

Übrigens: Den Pullover mit Herbstlaub und Weinbeeren habe
ich vor langer Zeit einmal gekauft ...  Er ist nicht selbstgestrickt.


Kommentare:

  1. Some of the jumpers (swetters) I wear are made from recycled plastic bags

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Bill that's greatful ... Have a question: Don't this scratching?

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    ein interessanter Post. Danke für die Aufklärung über den
    Begrifff "Tasche"
    Einen schönen Tag wünscsht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Irmi ...
      Und auch Dir einen schönen Nachmittag,
      wir haben hier den ganzen Tag schon schweren Nebel ☂

      Löschen
  3. Wow, tolle Taschen zeigst du, und auch ich habe immer eine Stofftasche in meiner Umhängetasche, damit wir keine Plastiktüten nehmen müssen.
    Dein Erläuterungen sind höchst interessant.
    Dir noch einen guten Abend und morgen einen guten Feiertag, so es einer bei euch ist.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bärbel ... Und ich finde es prima, dass Du auch mit Stofftasche einkaufen gehst :)
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,

    eine schöne Sammlung zeigst Du. Solche Stofftaschen zum Einkaufen nehme ich auch.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. deine Taschen fuer Lappy und Foto find ich gut und diese Stofftasche sehr praktisch. Ich habe auch in meiner Handtasche immer eine Stofftasche dabei, und kaufe zu 99 % nur mit Stofftaschen ein. Deine Idee fuer die Plastiktaschen zum Schmuckstueck, die gefaellt mir sehr gut

    AntwortenLöschen
  6. Ohh, wieder ein sehr interessanter Beitrag und tolle Taschen. Benutze zum Einkaufen einen Korb, der reicht aber nicht und so nutze ich auch Plastiktaschen, die ich für die Wertstoffsäcke nutze, denn die sind sehr dünn und reißen ein, zudem reißen die Igel alle Wertsoffsäcke auf um Futter zu finden und dann ist das Malheur nicht so toll.
    Meinen Rechner bekomme ich hoffentlich am Sonntag, mein guter :-((( Admin hatte mich vergessen.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. jaaaa...das habe ich auch schon verarbeitet. leider kosten die heute geld :-/
    schönen restsonntag wünsch die
    Fashion Omi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...