30. September 2013

Magic Monday ... ewig

Magic Monday ... heißt es wieder, diesmal unter dem Motto

ewig

initiiert von Paleica

Für meine persönlichen Empfindungen gehört zu der Zeitlosigkeit,
die hinter dem Begriff des Ewigen steckt,
 heute mehr denn je das Tempo, die Schnelllebigkeit ...
oder auch die Flucht in die Oberflächlichkeit.

Der Gegenpart zeigt sich im Hineinfühlen des Augenblickes.

Augenblicke, die wir am Wochenende auf unserer Tour
durch das Wittelsbacher Land bis hin zu Schloß Blumenthal 
fühlten, erleben konnten.








Diese Unschärfe lag mir bewußt vor
und trotzdem, verwarf ich dieses Bild nicht sondern
finde es passend, das Tempo zu zeigen.

Das Renaissance-Wasserschloss Blumenthal hat einen
umfangreichen Wirtschaftshof und wird erstmals
1296 urkundlich erwähnt.

Es diente als Sitz einer Deutschordens-Komturei. Umbauten fanden in der
zweiten Hälfte des 16. und der ersten Hälfte des 18. Jhs. statt.
Ab 1806 befand sich die Anlage knapp 200 Jahre im Besitz der Fuggerschen
Stiftungs-Verwaltung.
Im Rahmen dieses Besitzerwechsels wurden wahrscheinlich drei
der vier Renaissanceflügel abgebrochen.

Heute befinden sich in der Anlage verschiedene Unternehmen:
Von der Gastronomie, der Freien KunstAkademie bis hin zum Modedesign.
Das nächste Bild ist wieder verlinkt auf deren Website.











  

Der Dichter Andreas Gryphius sieht den Begriff
der Ewigkeit folgendermaßen:
 
„Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen.
Mein sind die Jahre nicht, die etwa mögen kommen.

Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in Acht,
so ist der mein, der Zeit und Ewigkeit gemacht.“



Habt es alle fein, wünscht Euch

Heidrun



Fotografiert während der Tour habe ich mit der Lumix ...

 



Kommentare:

  1. Fantatsiosche Fotoimpressionen liebe Heidrun...

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ... Das freut mich sehr! Es war auch ein gelungener Tag ...

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  2. Clever shot over the sholder I see. Looked to be a nice place to visit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, dear Bill ... ... Got very cold fingers ;)

      Löschen
  3. Sehr sehr schön die Aufnahmen, die du von deinem Ausflug mitgebracht hast. Und DANKE für deine regelmäßigen Kommentare bei mir. Herzlichst Margarethe

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön, freut mich sehr :)
    Herzliche Grüßle zurück

    AntwortenLöschen
  5. Servus Heidrun,
    so lernen wir nach und nach die nähere und weitere Umgebung von Augsburg ganz kostenlos kennen, sehr schön und danke!
    Eine "reisefreudige" Woche wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Super Bilder, einfach wundervoll, Danke für die kleine Reise auf der wir mitkommen dürfen.

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    ich mag deine ewigen Bilder.
    Sie sind vertraut und doch fremd,
    einzigartig und doch gewöhnlich,
    hart und doch weich....
    und liebevoll eingefangen.
    ♥ Luiserl

    AntwortenLöschen
  8. Jedes Foto, jeden Augenblick, der so ewig sein kann, habe ich mir angesehen und fühle deine Gedanken.

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    das sind berührende Bilder und Worte.
    Das Gedicht von Grypius gefällt mir besonders
    Einen schönen Restabend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Impressionen und eine schöne Geschichte/Information zum Gemäuer dazu...

    LG und schönes Wochenende

    Chris

    AntwortenLöschen
  11. Das sind wirklich schöne Impressionen zum Thema "Ewig"!

    Das Spiel mit Schärfe/Unschärfe gehört für mich zu den raffiniertesten Foto-Effekten überhaupt! ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.