15. September 2013

Fida ...

Ein Gedicht, dass ich einmal für eine kleine Rehpinscherdame namens Fida schrieb!

... das heißt, eigentlich für ihr Frauchen ...

Jetzt erinnerte ich mich wieder daran, weil unsere Nachbarn sich
einen Zwergmalteser zugelegt haben.
Ich war drüben bei ihnen und habe den kleinen Paris, so
heißt er nämlich, reichlich bewundert und auf den Arm genommen.

Zur Zeit trägt er einen Gips, weil er sich aus lauter Übermut wohl
übernommen hatte. Aber er ist munter und fidel, trotz seinem Handicap.

Ein Bild von Paris, dem Malteser werde ich später einmal einfügen ...


Fida

Wie schleicht sich ein kleiner Hund in dein Herz?

Ist es der treue Blick, der hilft bei manchem Schmerz?

Die feuchte Zunge leckt geschwind deine Hand ...

oder übermütiges Tollen —
          so vollkommen ausser Rand und Band!


Zur Begrüßung der heftig wedelnde Schwanz,
das auf und ab dabei
                               gleicht einem Tanz.

Die Spaziergänge — und dies bei jedem Wetter
macht die vierbeinige Gesellschaft nur um so netter.

Nein, wenn ich bedenke:
Es ist die reine Liebe ohne Bedingungen zu Dir
die die gemeinsamen Stunden vergoldet dieses Tier.

(c) Heidrun Stallwanger, 2011


Nach dem Schnippelbohneneintopf, den es heute gab
nach dem Gang zur Wahlurne ...

... hier noch einen Blumengruß für den Sonntag
nachgeschoben.

Habt es alle fein, wünscht Euch

Heidrun

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,
    das ist ein wunderschönes Gedicht und spricht das aus, was die Liebe zu einem Lebewesen, gleich ob Mensch oder Tier, ausmacht.
    Ich habe dich jetz in meiner Blogroll verewigt. dann kannst du mir nicht mehr entschlüpfen (lach).
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Irmi ... das ist so goldig ausgedrückt von Dir
      Knuddel, drück Dich ... Heidrun

      Löschen
  2. Servus Heidrun,
    sehr gelungenes Gedicht und eine wunderbares Aufnahme. Ich trage mich hier mal ein, damit ich Dich nicht verpasse.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, dass es Dir gefällt ... Und Willkommen hier!
      Herzliche Grüßle zurück von Heidrun

      Löschen
  3. Das Gedicht ist schön, die Rosenblüte herrlich, aber vom Schnippelbohneintopf hätte ich gerne was gegessen *ggg*.
    Sonntag hatten wir sehr schönes und warmes Wetter und wir waren unterwegs, eigentlich immer am Wochenende, denn so ein bissel Freizeit ohne PC ist schon sehr entspannend.

    Ein herzlicher Gruß von Mathilda ♥ ☼

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...