28. August 2013

A l l t ä g l i c h k e i t e n ...

fragt  Luise-Lotte  in ihrem Blog unter dem Projekt ab
und heute zu dem spannenden Thema:

Also haben wir uns auf den Weg gemacht: Und ich
zeige (m)einen steinigen Spazierweg, einen Pfad neben einem Feld.

* ** *

Zwei Studienkollegen waren Geologen und wüßten sicher einiges
beizutragen. Ich muss mir dies erst ergoogeln.
Details über Wikipedia ...

Begriffsbestimmung

Der geologische Gesteinsbegriff ist weiter gefasst als der umgangssprachliche
und bezieht auch natürlich auftretende Metall-Legierungen, vulkanisches Glas,
Eis, lockeren Sand oder Kohle ein. Die Lehre von den Gesteinen, die Petrologie,
ist ein Teilgebiet der Geowissenschaften. Beispiele für verschiedene Gesteinsarten
sind in der Liste der Gesteine zu finden.

Die Erde und die inneren Planeten des Sonnensystems bauen sich aus sehr großen,
räumlich zusammenhängenden Massen von Gesteinen auf. Jedoch sind diese nur
an der Oberfläche der Erdkruste sichtbar und zugänglich, insbesondere in
Gebirgen, die durch tektonische Vorgänge der Gebirgsbildung entstehen.

Die Lehre von der Be- und Verarbeitung von Gesteinen und Erden, deren
Charakter nichtmetallisch ist, nennt man Gesteinshüttenkunde.



... der Anfang meines steinigen Weges ...


















 

Einsamer Pfad

Ginster, Birken und Heidekraut
träumend ins Weite blicken,
während die Häher lärmend und laut
Grüße herüber schicken.


Ganz verlassen liegt nun der Pfad,
den Tausende Blumen umprangen;
mit gehobenen Händen ist grad
das Glück hier vorübergegangen.


Wohl dir, wenn du es ahnst und weißt!
Komm von den breiten Wegen:
Einsame Pfade führen zumeist
immer dem Glück entgegen.

Hans Eschelbach









Der Blick nach unten gerichtet, suchend ... findend: Es hat Spaß gemacht!
Vielen Dank für die Idee an Luise-Lotte.

Habt es alle fein, wünscht Euch
Heidrun


Kommentare:

  1. Never thought of looking down on stones I tend to take the camera to ground level and look across.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, it was funny to get this perspective and I learned about ...
      Cheers, Heidrun

      Löschen
  2. Sehr gut - wer schaut da sonst hin -
    Und ich zitiere mich mal selbst:

    Wenn Steine reden könnten

    Grau
    unter unsrern Füszen
    oder zu Mauern verbaut
    eingemeiszelt: Lebensdaten
    sogfältig aufgeschichtet
    oder zum Haufen geworfen
    achtlos und unbesehn –
    doch jeder trägt
    sein eigenes Gesicht
    könnte Geschichten erzählen
    von seiner Wanderung
    von seinem uralten
    Leben

    wenn Steine reden könnten
    wüszten wir dann mehr
    über uns?

    Das ist diesmal keine Sofortpoesie, sondern von 1995. Es fiel mir nur spontan dazu ein.
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ... Das Gedicht ist wundervoll <3
      Herzliche Grüßle von Heidrun

      Löschen
  3. At first glance you miss the beauty here, yet each rock and photo show something unique and quite fascinating.

    AntwortenLöschen
  4. Du hast ja richtig tolle Steine gefunden und auch gemusterte, die sehen toll aus.
    Hab mich gar nicht auf den Weg gemacht, die lagen einfach da und ich habe sie dann ein bissel bunt gemacht *gg*.
    Kommen aber erst nach Mitternacht.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super ... Dankeschön!
      Herzliche Grüßle von Heidrun zurück

      Löschen
  5. Servus Heidrun,
    von den Menschen mit Füßen getreten, erzählt uns der "steinige" Weg in jedem Steinchen eine "wahre" Geschichte zur Entstehung unserer "buckligen Welt"!
    Wunderschöne Bilder!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Luis, und ich sehe dies ähnlich ;)
      Grüßle von Heidrun

      Löschen
  6. Steine, wie man sie kennt und wie man sie liebt, und wie man sie wirklich alltäglich sieht.....vielen Dank für deine achtsame Auswahl und den schönen Text dazu! ♥ Luiserl

    AntwortenLöschen
  7. Ah - deine Interpretation des Themas "Steine" kommt der meinigen bisher am nächsten. Der Pfad gefällt mir und auch die Texte dazu.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderschöne auswahl an Steinen, ganz tolle bilder!

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Tolle verschiedene Maserungen haben die Hauptsteine deiner Bilder.
    Eine schöne Steinauswahl.
    Gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. beauty is in nature wherever we go look for it especially these stones I see it too; thanks for sharing

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...