2. Juni 2013

Darf es ein bisschen mehr sein ...

... Eine bekannte Frage beim Metzger und gleichzeitig Einleitung in der
Radiosendung, die ich beim Teig kneten aufmerksam verfolgte ...

Eine Sendung auf Deutschlandradio Kultur



Und, weil so interessant hier der entsprechende Link (mit einem Klick auf das obere Bild) zu dieser Folge, aus der Reihe Neonlicht. Es hieß:

Jäger und Sammler

Spannend, so spannend, dass das Bohnengemüse ein wenig anbrannte und ich unterdessen beim Backen vergaß das Backpulver hinzuzufügen. Na ja, kann einmal passieren!

Verstehe mich selbst als Jägerin und sammele alles mögliche ... Und unmögliches.

Der Kuchen wuchs trotzdem normal beim Backen und ist geniessbar ... mein Mann als offizieller Kuchentester bestägt dies  -  unaufgefordert!
Ein Bild vom Gugglhupf wird selbstverständlich nachträglich noch eingepflegt. Habe alle vier Hände voll zu tun die beiden knatschigen Haustiere zu bedienen.

Habt es alle fein
wünscht Heidrun

Hier also als Nachtrag das Gugglhupf-Bild: Am Abend noch aufgenommen und jetzt ab ins Netz!










Kommentare:

  1. Ich hab ein bisschen reingehört, kann leider nicht alles wegen meinem Mini-Internetvolumen :( Aber am 9. werde ich noch mal wieder kommen und alles hören :) War interessant :))
    Bei mir gibt's auch wieder was Schönes, hab heut sogar ein bisschen gemalt dazu :D

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte leider wenig Zeit für die Blogrunde ... ... Habe ich mir daher erst gestern angesehen ... Sehr hübsch, gefällt mir gut!

      Wünsche Dir ein schönes WE, Heidrun

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.