8. Mai 2013

Unwort der Woche ...

Wohlstandsverwahrlosung aufgefangen beim Autofahren
und nachgelesen hier, das Bild ist verlinkt


... weil ich es genau wissen wollte.

Es geht um die gefiederten Freunde, die vielfach in den Städten
leben, geduldet oder auch vertrieben werden.

Auszug aus dem Gespräch:

Die Amsel war im 19. Jahrhundert noch ein scheuer Waldvogel, und wie ist sie nun zum Stadtvogel geworden! Zuerst haben die Tiere in Parks, städtischen Parkanlagen überwintert und dann haben offenbar einzelne Tiere Brutversuche unternommen.

Die haben sicherlich nicht sofort funktioniert, die ersten sind gescheitert, aber irgendwann klappte es dann und dann erhöhte sich sozusagen die Zahl dieser Tiere.

 Was besonders spannend, und das findet man auch bei vielen anderen Tierarten: Es ist jetzt nicht so, dass die Amseln in einer Stadt zu Stadtvögeln geworden sind und dann diese Stadtvögel nun ausgeschwärmt sind und andere Städte ...

... es verlieren die Vögel zum Teil angeborene Instinkte, wenn eben ein scheuer Waldvogel der jetzt plötzlich auf einer Verkehrsinsel brütet! 

Das versteht man dann wohl unter Wohlstandsverwahrlosung!




Zurück in die Alttadt Augsburg, auf einen anderen Blick
und
meinen anderen Bezug. 





Und muss etwas Nettes nachschieben!




Kennengelernt beim Spaziergang in der Altstadt von Augsburg
und sofort mit den Augen hängen geblieben!
Kamera gezückt und mit der Inhaberin kurz geplaudert,
und wirklich nur kurz da mein Lieblingsmann wartete.
 
Zu finden, in der Nähe der Kresslesmühle, wo ich auch
schon mehrfach aufgetreten bin.

Astwerk __ Raumdesign, Floristik und mehr.

Das tolle Arrangement im Schaufenster hatte es mir angetan.
Leider nur durch die Scheibe fotografiert,
habe mit PhotoShop das möglichste herausgeholt ...



Habt es alle fein,

Heidrun


Kommentare:

  1. Hallo liebe Heidrun,

    schön hier von meinem Geschäft zu lesen :)
    eine tolle Idee.
    Der kurze Plausch mit Ihnen hat mich sehr gefreut!

    Alle, die das hier lesen - und natürlich ganz besonders SIE!! dürfen sich recht herzlich auf einen Kaffee im ASTWERK eingeladen fühlen.

    Hier die Internetseite, auf der man die Adresse findet.

    www.astwerk-augsburg.de

    :) liebste Grüße,

    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      darauf komme ich bestimmt zurück und bin bei meinem nächsten Termin gerne Gast.

      Herzliche Grüßle, Heidrun

      Löschen
  2. Die Blumenarrangements sind sehr schön, hab noch nie sone große Klampfe (Violine?) gesehen :) Und die Sukkulenten gefallen mir auch.

    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag
    Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigi,
      da geht es mir ebenso: Auch ich bin ein großer Fan von den Sukkulenten ... und wegen der Schaufensterdeko frage ich ab besten noch einmal Marion bei der ich zum Kaffee geladen wurde ...

      Herzliche Grüßle, Heidrun

      Löschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...