3. März 2013

Farben ...

... sehen wir jeden Tag. Und doch: Nach der weißen (scheinbar 
farblosen) Schneedecke sehne  ich  mich nach mehr Farbe ...

Mal sehen, was sich da so anbietet!
.
Ich wusste nicht, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.
 .
Fang ich einfach mit der Farbe Grün einmal an.
Ein Klangtonnen-Grün.


Im Wald, beim Spaziergang heute entdeckt. Wer weiß, was es sein
soll?  Ein Tisch - ein Sitz ... 
.

Es färbte sich die Wiese grün
Und um die Hecken sah ich blühn,
Tagtäglich sah ich neue Kräuter,
Mild war die Luft, der Himmel heiter.

.
Zum Grün gesellt sich ein Roter Streifen, einfach einmal schnell das 
Autofenster heruntergekurbelt und auf den Auslöser
gedrückt - daher sooo schief ...
 .
 
Also hier meine Regenbogenfarbenrotgrün.
 
 
.

Und immer dunkler ward der Wald
Auch bunter Sänger Aufenthalt,
Es drang mir bald auf allen Wegen
Ihr Klang in süßen Duft entgegen. 

 .

Nach dem Grün und dem Rot vielleicht ein Pink gefällig.
Genau, es handelt sich hier um ein Briefkastenfreundliches-Rosa.
.

. 

Es quoll und trieb nun überall
Mit Leben, Farben, Duft und Schall,
Sie schienen gern sich zu vereinen,
Dass alles möchte lieblich scheinen.

.
Und mit dabei ein blechernes Rehbraun. 
Vor einem Haus gesehen und in die Kamera gepackt.
.


.


So dacht ich: ist ein Geist erwacht,
Der alles so lebendig macht
Und der mit tausend schönen Waren
Und Blüten sich will offenbaren? 

.
 
Was fehlt? Eventuell ein Gelb?
`Mal sehen, was sich da bieten lässt.
Natürlich, vom Mittagessen der herrliche 
Kartoffelknödel-Gelbton!
Der war so heiß, dass es die Kameralinsebeschlagen hat
und erst nach einer Weile das wunderbare Exemplar
ansehnlich (zumindest für das Foto) wurde.



.

Vielleicht beginnt ein neues Reich –
Der lockre Staub wird zum Gesträuch
Der Baum nimmt tierische Gebärden
Das Tier soll gar zum Menschen werden.
.
Fehlt nur noch ein Blau
So wie hier z.B. ein Fensterladenblau. 
.
  
.



Uns barg der Wald vor Sonnenschein
Das ist der Frühling fiel mir ein.
Kurzum, ich sah, dass jetzt auf Erden
Die Menschen sollten Götter werden.
Nun wusst ich wohl, wie mir geschah,
Und wie das wurde, was ich sah.



... Sagte Novalis
, der das wußte!

.
 
Und ich wünsche einen guten Start in eine bunte neue Woche.
 
Mit Herz dabei, Heidrun
 






1 Kommentar:

  1. When some one searches for his required thing, thus he/she
    desires to be available that in detail, thus
    that thing is maintained over here.

    Feel free to surf to my webpage; this website

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...