7. Februar 2013

D.I.Y.

Einmal wieder ein Post zum Thema Selber-Machen. Diesmal geht es - wie kann es anders sein - um Bilder.


Ein Besuch unlängst in meiner Lieblingsgärtnerei. Hier zu sehen verschiedene Kränze mit kleinen Schellen  -- wie passend zum Karneval, dachte ich.

Verschiedene Sachen eingekauft ... und etliche Bilder photografiert!

Hier also mein heutiger Tipp ... 

                  ... weil wir gerade im Fasching sind: Masken


Maskenberbeitung in PhotoShop

Mit Masken lassen sich Teile einer Ebene ausblenden und Bereiche der darunter liegenden Ebenen sichtbar machen. Vertiefend, wen es interessiert: Es gibt generell zwei verschiedene Typen von Masken:
  1. Ebenenmasken sind auflösungsabhängige Bitmaps, die mit einem Werkzeug der Bildbearbeitungssoftware (z.B. dem Pinsel) bearbeitet werden können.

    und
  2. Vektormasken, die hingegen auflösungsunabhängig sind, werden mit einem Zeichenstift- oder Form-Werkzeug in PhotoShop oder einem anderen beliebigen Bildbearbeitungsprogramm erstellt.
Ebenen- und Vektormasken wirken dabei nicht destruktiv auf das Bild oder einzelne Teile. Das bedeutet, dass die Masken zu einem späteren Zeitpunkt erneut bearbeitet werden können, ohne dass dabei die ausgeblendeten Teile verloren gehen.
 

 Das Ausgangsbild: Mit dem Preisschild




... ein weiteres Bild, mit Hühnern ...


 ... hier wurde das Huhn freigestellt und horizontal gespiegelt
Wie im unteren Bild zu sehen:


 

Ansonsten ...

Wer inzwischen noch nicht davongelaufen ist, ein weiterer Tipp, um sich mit PhotoShop zu befassen. Hier ein Link dazu !


         Habt alle besonders viel Spaß ...
               ... mit oder ohne Faschingsgaudi

                                      Heidrun

1 Kommentar:

  1. І coulԀ not refrain fro commenting. Perfectly աritten!

    Αlso visit myy blog: acid reflux in babies

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.