8. August 2012

Friedensfest ...

... ist einmalig in Augsburg jedes Jahr am 08. August in jedem Jahr.

Es ist wieder so weit - ein besonderer Feiertag, der auf den Stadtbereich Augsburg begrenzt ist, womit Augsburg die meisten gesetzlichen Feiertage in Deutschland besitzt und das heisst ausserhalb der Stadtgrenze wird ganz normal gearbeitet. 





Geschichte(n)

Einst feierten die Augsburger Protestanten Anno 1648 das durch den sog. Westfälischen Frieden eingeleitete Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges.

Das Fragen der Natur

Des Donners Groll, der Winde Stöhnen,
Des Geiers Schrei, in der Natur
Ein jedes Rauschen, jedes Tönen
Scheint mir ein einzig Fragen nur.
Wo findete Antwort sich hienieden?
Was schenkt uns redestehend Frieden?

Karl Mayer

Schon seit 1651 entwickelte sich dann daraus der Brauch, den Kindern zum Fest Bilder - kleine Friedensgemälde zu überreichen. Die Tradition begann mit gedruckten Gebeten, die mit  Kupferstichen reich verziertwaren, später entwickelten sich daraus Papierbögen im Folioformat, mit einem Kupferstich in der oberen Hälfte und darunter einem gereimtenText. Natürlich waren es Szenen aus der Bibel und Motive aus der protestantischen Kirchengeschichte. Erhalten ist in Augsburg eine Folge von 138 graphischen Blättern bis zum Jahr 1789, die in dieser Form einzigartig sind.

Seit 1950 ist hier in Augsburg  daher das Friedensfest ein gesetzlicher Feiertag.

1984 fand auch die katholische Kirche Gefallen am Friedenstag. 

Neu war 1985 die Verleihung des Augsburger Friedenspreis, was alle drei Jahre passiert. Als in Augsburg noch die US-Garnison stationiert war, fand jedes Jahr am Abend des 8. August ein Konzert deutscher und amerikanischer Militärkapellen mit abschließendem großen Feuerwerk im Rosenaustadion statt.

2005 verband Augsburg den Feiertag mit den Feiern zum 450. Jahrestag des Augsburger Reichs- und Religionsfriedens von 1555, des ersten Vertrages, der unterschiedliche Glaubensbekenntnisse gelten ließ und gleichberechtigt behandelt.





Ebenso entstand 2005 Pax, eine mehrere Monate dauernde Veranstaltung, ausgerichtet vom Augsburger Runden Tisch der Religionen, statt, die sich mit Fragen des interkulturellen Zusammenlebens und des interreligiösen Dialogs beschäftigt. 

Alle zwei Jahre (gerade Zahlen) wird ein historisches Bürgerfest von Ende Juli/Anfang August bis zum Friedensfest begangen. Das eigentliche Friedensfest am 8. August bildet mit vielfältigen Veranstaltungen und Aktionen den Mittel- und Höhepunkt der Reihe.
 

Das Programm in diesem Jahr ist umstritten und gab bereits Anlaß zur Kritik. Ich verweise auf die diversen Meldungen dazu und denke mir meinen Teil ...


Statt der Friedensgemälde von damals zeige ich hier einmal meine  eignen beiden Friedenshäuschen, die ich von meiner lieben Freundin  Isabella bekommen habe.


Wir wollen jetzt Frieden machen

Gedicht von Heinrich Heine


Wir wollen jetzt Frieden machen,
Ihr lieben Blümelein.
Wir wollen schwatzen und lachen,
Und wollen uns wieder freun.
Du weißes Maienglöckchen,
Du Rose mit rotem Gesicht,
Du Nelke mit bunten Fleckchen,
Du blaues Vergißmeinnicht!
Kommt her, ihr Blumen, jede
Soll mir willkommen sein -
Nur mit der schlimmen Resede
Laß ich mich nicht mehr ein.


Zusätzlich möchte ich sehr gerne auf eine Website verlinken, die sich auch poetisch mit Krieg und Frieden beschäftigt:




... und wie heißt es doch so schön auf dem Friedenshäuschen: Immer cremig bleiben - wie auch immer ...

Grüssle aus Augsburg, von

Heidrun

Geplante Posts im August ...

  • Kulinarisch: Schuhbeck`sches Rezept "karda mom & dad"
  • Clarissa tanzt  .. .. Urlaubsvertretung für Markus Blog  Teacup-In-The-Garden
  • ... für Philea's Blog: meine Les-Art unter "vielleicht darf es doch Kaviar sein?"
  • Vielleicht etwas Fashion - `mal sehen
  • Und etwas Quergelesenes ..  ..
  •  Hoffentlich - es wird langsam Zeit - eine Aufschlüsselung der verschiedenen Labels, die hier auf meinem Blog immer wieder auftauchen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.