17. August 2012

Eine Ballerina ...

... besitzt u.a. Anmut, Grazie und viele andere erlernte Dinge. Ein Gedicht, das ich eigentlich gestern in den Post noch schreiben wolte und dann vor lauter Datenübertragungs-Wirrwarr .. .. schlicht, ich hab`s vergessen!


Heute einmal nur kurz und bündig, da die Woche so turbulent war und das Wochenende auch vorbereitet sein will: Bin gerade am Foccacio backen und - bevor etwas anbrennt - eile ich davon ...

Das Gedicht von Ingrid Drewing ist so schön, das ich es heute hier bringe mit einem Wochenendgruß. Ich hatte vor einiger Zeit mit dieser Autorin Kontakt aufgenommen und darf hin und wieder eines ihrer Gedicht hier einbringen - was ich nur zu gerne mache !

Anmut

Sie schien der Sterne hellen Glanz im Haar zu tragen und schritt so federleicht, gewandt auf weißem Kies,
doch  niemand fand die Worte, arglos sie zu fragen,

wohin sie ging und was ihr Kommen nun verhieß.

So als sei Anmut nur geliehen hier auf Erden,
uns überlassen kurz von einem fremden Stern,

der in der Silbernacht sie lässt erglühend werden, von einer Zauberhand geleitet, die uns fern.
Und immer, wenn wir sie bei Tageslicht erschauen,
stehen ergriffen wir, erfüllt von zartem Sehnen, als riefe sanft ein Lächeln, hieße uns vertrauen
dem Paradies, dem mild die Träume wir entlehnen.


© Ingrid Herta Drewing




Der Link zu Ingrid Drewings weiteren Gedichten ist im Bild versteckt ...


Wünsche allen ein wundervolles Wochenende und das Bild zeigt wohin wir, 
mein lieber Schatz und ich am Wochenende hinfahren werden ...

Heidrun 

Geplante Posts im August ...

  • Kulinarisch: Schuhbeck`sches Rezept "karda mom & dad"
  • Vielleicht etwas Fashion - `mal sehen
  • Und etwas Quergelesenes ..  ..
  •  Hoffentlich - es wird langsam Zeit - eine Aufschlüsselung der verschiedenen Labels, die hier auf meinem Blog immer wieder auftauchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...