18. Juli 2012

Inside_7

.. .. hier denke ich heute wieder einmal sehr gerne mit nach; mit all` den anderen Bloggern über die Fragen der lieben Annelie - ganz einfach, weil es mir bereits zur liebewordenen Gewohnheit wurde, einem Mittwochsritual, welches mir ans Herz gewachsen ist.



Letzte Woche am Mittwoch - mit den ganzen Vorbereitungen für den Samstag der Vernissage im Rathaus  - ließ sich nicht einmal eine halbe Stunde abzweigen, geschweige denn, dass ich die Gedanken dann hätte ordnen können. 

Dabei - und ich habe nachgelesen - waren es Fragen, die mir gut gefallen hätten, die ich gerne hätte beantworten wollen.




Sei`s drum - ein neuer Tag ein neues Glück ...


ich bin... 
... auf dem Weg mir meine dritte Karriere - als Künstlerin aufzubauen. Spannend - und es bleibt im Moment abzuwarten, wie es sich entwickeln wird.

ich war...
 
... Kind, junge Frau und bin nun in einem Alter, da ich auf einige Erfahrungen zurückblicken kann. Erfahrungen, die mich geprägt haben und nun auch in meinen Bildern Ausdruck finden.

ich werde...
 
... trotz der genannten Jahre und Erfahrungen nie die Hände in den Schoß legen können. Hier ist einfach zuviel Unruh in meinen Adern, als dass ich mich auf ein Polster zurücklehnen wollte.

... und dann ...

ich habe...  
... die unstillbare Neugierde in mir, dies und das und hundert Sachen zu erproben, zu kosten, zu lesen, zu hören, zu fühlen und anzusehen.


ich würde...
 
... gerne mit meinem geliebten Mann noch die eine oder andere Stadt / Region besuchen wollen. Bummeln, Hand in Hand ...

ich hätte...
 
 ... vielleicht etwas anderes machen können in meinem Leben, wer weiß es schon - aber es ist, so wie es ist, in Ordnung.


ich sollte...
 
... so vieles.  Aber wer ist schon vollkommen?




Das hat wieder große Freude bereitet und ich danke Dir, liebe Annelie für`s Ausklamüsern der Fragen!

Achte gut auf diesen Tag

Achte gut auf diesen Tag, denn er ist das Leben -
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf liegt alle seine
Wirklichkeit und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Größe der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.

Das Heute jedoch, recht gelebt,
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und jedes Morgen
zu einer Vision voller Hoffnung.

Darum achte gut auf diesen Tag.

Dschela ed-Din Rumi (1207 - 1273)





Habt alle eine gute Zeit und anbei ein Blumengruß aus der Augsburger Altstadt ...

Heidrun




Kommentare:

  1. Das war sehr interessant zu lesen und ich bin gespannt, was da noch alles kommen mag.
    Viel Glück für deine Zukunft, denn du bist ein Mensch mit vielen Fähigkeiten.

    Sei lieb gegrüßt von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön Mathilda, für Deine herzlichen Worte <3

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...