In voller Blütenpracht...

 ...zeigt sich der Garten, der Regen ließ alles reichlich sprießen - auch unerwünschte Pflänzchen, die mühsam gerupft werden, da wir vermeiden irgendwelche Gifte zu versprühen!


▪︎ Kann unbeauftragte unbezahlte Werbung enthalten.



Um guter Laune zu werden, muss man sich vergnügt aufrichten, vergnügt um sich schauen und sich so verhalten, 
als wäre die gute Laune bereits da.

___ empfiehlt William James


Für Inspiration bin ich stets offen  ... und dankbar!





Abschied nehmen vom Wonnemonat Maiwoche.
Der Juni winkt uns freundlich entgegen.




1. Eine Entdeckung 
2. Kunststücke 
3. Meine Wochenchronik


1. Eine Entdeckung

Es handelt sich bei meinem TV-Fund um ein Buch, das mir als Empfehlung quasi in den Schoß fiel und ich überlege mir nun ernsthaft, diesen Lese- und Betrachtungsspaß zu besorgen. Werbung umkurven wir normalerweise im großen weiten Bogen, allerdings überwog hier spontan en passant meine Neugierde und ich beschloss hinzuspüren, nahm Kontakt auf: zu Rezensionen anderer Leserinnen, zum Verlag, zur Autorin selbst  - und nahm mir gebührend Muse für eine Leseprobe.

Der Titel mag unbesehen zunächst einen anderen Inhalt versprechen, es dreht sich in Wirklichkeit um die Schönheit des Älterwerdens in mehr als 100 Porträts! Zuerst dachte ich: oh, hier reitet wieder jemand auf der Welle - bestimmte Frauen in den Fokus zu rücken. Doch ich irrte.

Die Fotografin Denise Boomkens schenkt uns mit diesen Frauen im Alter zwischen 40 und 100 Jahren und deren Bilder die Vielseitigkeit und Schönheit der Weiblichkeit abseits (!) der glänzenden Journale. Die Rede ist um die Kunst, älter zu werden - von der all diese Frauen anhand ihrer eigenen Erfahrungen erzählen.

Durch die unterschiedlichen Sichtweisen wird das Buch zum Leitfaden und zur Inspirationsquelle dafür, wie man sich mit dem Älterwerden aussöhnen kann und wie die versteckte Grazie des Alters zu erlernen sein könnte. So verkündigte die Sprecherin in der Ansage verheißungsvoll diesen Bildband. Ja, das kann ich unterschreiben.

Gelassenheit, ein wichtiges Attribut für das eigene Wohlbefinden, das ich doch immer wieder suche, wird mir hier nahe gebracht, so mein persönliches Fazit.

Aussöhnung mit Runzeln und ergrauenden Haaren?

Vielleicht peu à peu. Zumindest hilft immer wieder eine gehörige Portion Humor, die Lachfalten tragen auf jeden Fall in einem Gesicht zur Sympathie bei im Gegensatz zu einem Griesgram.


     
   Denise Boomkens gilt als eine erfahrene Fotografin. Sie kommt aus Amsterdam und ist ein ehemaliges Model.

Kurz und bündig umrissen.

2018 begründete sie mit einem Porträt ihrer
          69 Jahre alten Mutter die Plattform AndBloom“ – einem
„Happy Place“ für Frauen über 40.

...inzwischen hat sie über 100 Frauen aus verschiedenen Ländern
und mit den unterschiedlichen Geschichten fotografiert.

Auf Instagram folgen ihr mehr als  200.000 Menschen.

Quelle: Verlag / vlb


Und ja, der Bildband beeindruckt mich.

Mit Erlaubnis des Verlags und der Fotografin selbst, darf ich das Buch hier vorstellen - ohne irgendwelche eigenen Vorteile daraus, möchte ich ausdrücklich betonen. Mehr Informationen über die Autorin zu erfahren blieb mir verschlossen.

Mir gefällt das Buch aus zwei gewichtigen Gründen: einerseits beschreibt es uns Frauen umfassend vielschichtig und andererseits bricht es ein Tabu, alte Weiber zu zeigen, die bis heute eher von der Gesellschaft in die Ecken verbannt sind. Über das Alter mag sich kaum jemand Gedanken machen, geschweige denn dieses zu untersuchen, denn obendrein Seniorinnen auf einen imaginären Podest zu bringen. Das Podium hier im Buch ist meiners Erachtens notwendiger denn je. Erst recht seit der Corona-Krise oder aktuell mit dem Umstand, dass Rentner von der Politik hierzulande so selbstverständlich vergessen werden.

Was zunächst mit einem Instagram-Account beziehungsweise einem Blog bei der Autorin begann, entwickelte sich mit den sogenannten Bloomers wohl in Kürze zu einer großen Beliebtheit.

Der Blick ins Buch, bestätigte meine Begeisterung vom Titel in die Tiefe gehen zu wollen.



Blumenblütenpracht auf unserem Esstisch.

Ein Strauß, den mir der Göttergatte mitbrachte.




2. Kunststücke

Die eigenen Kunstpostkarten für den Mai sind längst versandt und ich habe bis auf ein Exemplar wunderbare Kunststücke zurück erhalten. 

Jetzt im Juni heißt das neue Thema Katze mit einem Haiku von Issa. Was für eine prickelnde Herausforderung! Und ich bin mit Feuereifer beim Entwerfen, beim Malen und schreibe mit kalligrafischen Schablonen.


Die zweite Aufgabe verlangt eine künstlerische Umsetzung unter dem Motto:
"Zustände".

Tja, wir kennen alle irgendwelche Zustände. Doch wie diesen sperrigen Begriff in einem Zusammenhang künstlerisch auf Aquarellkarton bringen!? Nach tagelanger mentaler Schwangerschaft mit diesem Wort, Gedankenschrauben, Diskussionen  ... auch hier eine Entdeckung. Quasi reflektierend erblühte mir mit dem folgenden Zitat ein Zugang zur Umsetzung:

Alles fand die Menschheit im wilden Zustand,
die Tiere, die Früchte ... die Liebe.

__ Jules & Edmond de Goncourt

Ein Satz, der mir so vollkommen entspricht. Und plötzlich fiel die Arbeit mit Farben, Pinsel und Bildern leicht und leichter. Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus, wie unten das Bild zeigt. Ich bin zufrieden.





Blütenleben

Lauer Schatten.

Ein blühender Birnbaum auf altem müden Gemäuer.
Bronzefarbenes Moos quillt über die Kanten und Risse.

Ringsum Gras, junggrün und durchsichtig.

Es neigt sich leise und schmiegsam.

Harte blaßgelbe Winterhalme zittern dazwischen, farblos und schwach,
wie vergrämte greise Haare.

Aschgraues und purpurbraunes Laub, mit feinem Metallschimmer,
wie tiefes gedunkeltes Silber deckt den Grund.

Hie und da ein weißes Blütenblatt mit blaßrosiger Lippe.
Leicht, zart, aber müde.

Das Geäst biegt sich dicht und tief zur Erde.

Sacht zerrinnt Blüte um Blüte und gleitet weiß, zögernd nieder.

Die Zweige senken sich tief, bis zu den einsam gefallenen Blüten.
Das Alter hat den Stamm zerschürft.

In der gefurchten Rinde ziehen die Ameisen eine Straße hoch hinauf zur Krone.
Emsig und flink rennt es aneinander vorüber.

Und dann oben die Bienen.

Sie saugen schwerfällig und lüstern von den süßen Lippen und klammern trunken an den weichen Blütenrändern.

Ein üppiges Summen ist in der Laubkrone, ein einförmig gärender Ton.
Die Blüten zittern leise, und die jungen Blattspitzen zittern.

Der alte Baum wiegt sich und seufzt. Duft löst sich, schwebt hinaus in
den blauen Sonnenschein, warmsüß und scharf herb.

___ Max Dauthendey 

1867 - 1918, deutscher Dichter und Maler
Quelle: Gedichte. Ultra Violett. Einsame Poesien




Eine weitere bewusste Entdeckung dieser Woche ist das Gedenken an einen ganz großen deutschen Grafiker. Zum 100. Geburtstag von Otl Aicher der am 13. Mai begangen worden war, von einer umfangreichen Fangemeinde und ich zähle mich dazu!

Otl Aicher 100: Form und Widerstand
- Zwischen Typographie und Protest -

Otl Aicher mag namentlich wenigen bekannt sein, jedoch seine grafischen Werke, seine Kunst ist weltweit berühmt und geschätzt. Beispielsweise die Piktogramme zur Olympiade 1972 in München oder das Logo von Lufthansa.

Meine Erinnerungen reichen in dieses Jahr 1972 lebhaft zurück, da wir, d.h. meine Familie noch in München lebten. Und ich freute mich, als ich vor wenigen Jahren die Plakate im Wartezimmer meines Arztes hängen sah, fotografieren durfte.

■  ■  

Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -
and for the

** D N D **

  ■    ■ 



3. Meine Wochenchronik

Am Wochenende trafen wir uns mit Freunden, entspanntes Lachen und plaudern im Biergarten, Petrus schien uns gewogen gewesen zu sein. Später lese ich zu Hause von einer Freundin, die ins Krankenhaus musste und melde mich über die sozialen Kanäle bei ihr. Drücke sie aus der Entfernung und hoffe, um ihre Genesung.


Der Hut steht ihm gut 🤣



Montags führte uns, den Göttergatten und mich, der Weg zum Großeinkauf in verschiedene Geschäfte inklusive Blumen für den Esstisch, um längst vor dem Feiertag alles erledigt zu haben. Der Haushalt wollte einmal mehr bewältigt werden ... auch das gehört zu unserem Alltag. 

Ein weiterer Besuch beim Optiker, ich bekomme eine neue Brille und zur Freude des geliebten Mannes brachte die Spedition sein E-Bike. Ein fantastisches Teil!

Den Feiertag konnten wir gemütlich im geselligen Kreis bei einem Ausflug an "unserem" See verbringen ... die Seele baumeln lassen, mit einem Cocktail in der Hand, mit kurzer Entspannung für Kopf und Seele.

Ganz im Sinne frohgemut zu altern!



Habt es fein & ein schönes Wochenende

Heidrun



Kommentare

  1. Und so bist auch du bei den positiven Gedanken angelangt. Liebe dich und deinen Körper in allen Phasen des Lebens, auch im Älterwerden. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir. LG von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freilich ... und immer wieder. Die positiven Schwingungen sind eine Sache, sich darin zu wiegen, eine Frage der Übung.

      Danke Dir und liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Klingt nach einem interessanten Bildband/Buch, liebe Heidrun. Danke für die Vorstellung.
    Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende, zumindest jetzt noch einen gemütlichen Abend und morgen einen angenehmen Sonntag 😉🦋🐝.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  3. Im Moment geniesse ich das satte Maiengrün durch die grossen Fenster unseres Wohnzimmers, denn es regnet...muss auch sein, dabei die Natur lange grün bleibt...geselliges Altern setzt gute Laune und Toleranz vorraus...die hast du bestimmt!
    Liebe Grüsse Augusta

    AntwortenLöschen
  4. Anonym5/29/2022

    Ein klasse Post mit vielen wunderschönen Fotos von Blumen und bunt. Ich hab keine Angst vorm Älterwerden eher davon, dass das Zeitfenster nicht mehr so groß ist und ich noch so viel vorhabe.
    Mai ich mag ihn er ist einfach so wunderschön grün.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. lovely flowers and at that piece of art at the top is so cute

    AntwortenLöschen
  6. Hello,
    Thanks for sharing the book and your post. I have decided just to embrace my gray hair and wrinkles, lol. Your flowers are so pretty, It is nice to have a bouquet for the table. Love the cute kitty posing with the hat. Lovely photos. Thanks for linking up your post. Take care, enjoy your day. Have a happy new week!

    AntwortenLöschen
  7. Hi Heidrun!! ☺ Google is not letting me translate today, sigh...always problems with blogger for me. At least I can comment again lol! But only on the photos!!! The flowers are so lovely, and your cat is so cute! I love how they stretch out like that! ☺ The mousy-art is adorable!! ☺

    AntwortenLöschen
  8. Anonym5/30/2022

    Beautiful photos - I love that pink flower. It reminds me of echinacea but I don't recognize it - I don't think they come in that color.
    Thanks for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2022/05/gogh-if-you-can.html

    AntwortenLöschen
  9. An awesome variety of photos with lots of color. :)

    Thanks for sharing your link at My Corner of the World this week!

    AntwortenLöschen
  10. Bin ich, warum auch immer, bei einem früheren Plauschbeitrag gelandet? Manchmal hänge ich hinterher. Das macht nichts, denn ich liebe deine Beiträge sehr und kann sie immer genießen, egal wann. So auch heute wieder. Einen liebe Gruß lasse ich dir hier und ein herzliches Dankeschön für dieses große Lesevergnügen.
    Herzlichst
    die Mira

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!