Monatsrückblick

 

Die letzte Woche des Monats verlangt 
nach dem Monatsrückblick
und ich drücke
Gedanken und Gefühle in Worten mit Bildern aus:

Das [emp]fand ich im August!





Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,

zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick  bei Birgittum im  Zeitraffer

sprich Collage - nochmals den zusammengefassten Monat Revue passieren zu lassen.
Ein wundervolles Ritual.





Ich bin von Feuerringen

umkreist zu meiner Not.

Ich hör die Vögel singen

im hellen Abendrot.

Sie schweben und sie schwärmen

und singen sich zur Ruh.

sie leben und sie lärmen.


Wozu?


Wir halten uns umfangen

in Nacht und Paradies.

Die Abendglocken klangen

aus dumpfestem Verließ.

Wir wissen unsrer Hände

und Herzen einen Pfad.


Wer weiß, wie bald das Ende

uns naht.


_ Klabund


■■■


Ohne Zweifel ist dieser Monat, wie das zurück liegende Jahr, außergewöhnlich bis bizarr.

Unser Leben wird durch den Virus in ungeahnte Bahnen gelenkt.
Wie will sich der Einzelne an diese Einschnitte in den Beruf und das Privatleben gewöhnen?
Flexibilität und Mut sind gefragt.
Wie etwa bei den Kindern meiner Freundin, die nun umgezogen sind.

Freilich, es gibt zwischendurch kleine lichte, freudige Momente.
Wie etwa letzthin beim Einkauf, ein etwa drei- oder vierjährige Mädelchen wollte uns ihr Spielzeug in unseren Einkaufswagen legen, was zur allgemeinen Erheiterung führte.

Persönlich freute ich mich über das Treffen mit den Bikerfreunden am Anfang des Monats, über meinen Ferienkurs mit Kindern - Aktivitäten vor der Geschichte mit meinem Knie. Arztpraxen mit einem neuen Medikament, einem Zytostatika.

Und nicht zuletzt begeistert über den Sieg der Fußballer...

In der Hauptsache verbringen wir unsere Tage im Garten und auf der Terrasse. Es musste viel gegossen werden, es fällt definitiv  - bis auf einen sintflutartigen Regenschauer  - zu wenig Nässe vom Himmel.

Der Göttergatte schenkte mir verschiedene Pflanzen, die ich nach und nach hier im Blog vorstellen möchte.


...was bringt der Sepetmber?!



















...der Begleiter/ Talisman eines unserer Bikerfreunde. Wer sagt, dass Biker keine zarte Seite haben!?


■■■

Wie sah euer Monat  August aus?

Ich bin schon sehr 
gespannt!

Habt es fein & bleibt bitte alle gesund & munter!

Heidrun












Kommentare

  1. Also vorweg einmal...niemand, zumindest kenne ich niemanden im Umfeld der so von einem Biker denken würde ;-) Das ist auch ein gutes Beispiel für ein Vorurteil^^ Ich mag Scrat und fand in in den Filmen schon immer witzig ^^ War bestimmt klasse euer Treffen, gell.

    An gewisse Einschränkungen muss man sich einfach gewöhnen, damit kann ich persönlich auch leben, aber woran ich mich nicht gewöhnen möchte ist der Starrsinn und die Unvernunft mancher Menschen die so leichtsinnig mit einigen Dingen umgehen und es aufgrund dessen wieder Rückschritte gibt.

    Ich habe seit Rückkehr die zwei Wochen feststellen können das, zumindest hier in meiner Region, das Leben doch ziemlich normal läuft. Alles mit Abstand, Respekt und Mundschutz, was Besorgungen natürlich vereinfacht weil man sich dabei gut fühlen kann.

    Bin schon sehr gespannt was dein Göttergatte dir alles an Pflanzen geschenkt hat und freue mich auf die Vorstellung.

    Dir wünsche ich einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Treffen war von der Distanz über mehrere Tische hinweg, wie es die Notwendigkeit erfordert. Wir genossen das Wiedersehen trotz der Schwierigkeiten. Es ist einfach zu lange her gewesen, seit dem letzten Stammtisch...

      ...ob ich mich daran gewöhnen kann, weiß ich nicht. Es ist erforderlich, aus Vorsicht und Rücksichtnahme aufeinander zu achten.

      Die Pflanzen müssen sich ein gewöhnen und vor allem müssen sie fotografiert werden. Zur Zeit fällt mir das schwer.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  2. liebe Heidrun
    dein August war
    wohl erlebnisreich aber ungewöhnlich kurz so wie der sommerliche reigen den uns der Himmel in diesem Monat schenkte,
    die letzten Tage zeigen sich betont herbstlich mit dem Hinweis, er steht wartend an der Tür und hofft hereingelassen zu werden worüber sich noch
    alle
    sträuben....!
    doch es nutzt nichts
    er kommt und lässt uns spüren es wird kühl, feucht und frisch
    etwas
    was alle Bäume sehr mögen und brauchen
    meiner war wie deiner gut durchwachsen...
    fordernd sich zu bedecken wenn die Sonne knallte...
    weinend wenn Gras zu früh zu heu wurde
    und ich sah zu
    fassungslos wie schnell alles zu dieser Zeit ist...
    auch das Leben nicht nur die Gedanken...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurz? Das mag auf die individuelle Betrachtung ankommen. Die Wochen sind allerdings unweigerlich im Sauseschritt vergangen, der Frühherbst verkündigt sich jetzt am Morgen. Mir ist's recht. Dieses Licht, da die Sonne noch Kraft hat, strahlt. Die Dahlien, die kleinen Astern blühen um die Wette.

      Danke auch Dir für Deine Stellungnahme.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  3. ...ja es war heiß und trocken, liebe Heidrun,
    in diesem August...nun hoffe ich auf ausgiebigen Regen am Wochenende, es wurde so vorher gesagt, schaun wir mal...deinem Knie wünsche ich gute Genesung...hab noch ein paar schöne Augusttage,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Deine lieben Worte und die guten Wünsche. Regen fällt zwischendurch, die Äpfel fallen jedoch zu früh herunter, sie hätten noch gut 14 Tage gebraucht. Der letzte Sturm hat ganze Arbeit geleistet.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  4. August has a lot to answer for! It simply flew away.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. We awaiting September, we will see what we get. Thank you for stopping by. Stay healthy and well.

      Löschen
  5. For me, the days, weeks and months have simply flowed like a quiet stream with only a few waterfalls and rapids which could not be predicted. This month has found me taking an immuno-suppressive drug, so I cannot look forward to an annual influenza shot and must be even more careful about where and when I may breathe unmasked.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hard times, I read between the lines... the hope for better days is always necessary. I hope for you.

      Löschen
  6. Wie schön, Klabund bei dir zu lesen ( empfehle meinen Post über Carola Neher ). Und die schrägen Figuren samt Geschichte! Der August hat mit dem heutigen Tage bei mir doch noch ein gutes Ende gefunden, das wünsche ich dir auch, besonders Knieses!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle von mir porträtierten Damen sind zu finden, wenn du die Rubrik "Great Women" unter meinem Header anklickst. Dann kommst du auf eine Seite, auf der immerhin 192 der inzwischen 231 Damen in Bild und Link aufgelistet sind, darunter auch Carola Neher, deren Schicksal mich bis heute erschüttert.- Die Suchfunktion habe ich bei mir rausgeschmissen, da ich selbst damit in anderen Blogs nicht zufriedenstellend recherchieren kann. 😄
      Morgengrüße!

      Löschen
    2. Okay... dann muss ich suchen, ob ich es finde beziehungsweise fällt mir spontan noch eine weitere Möglichkeit dazu ein...

      ...danke für Dein Input.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!