Dissonanz | en

 ...oder einfach einmal Misstöne aufgezählt,

die frau nicht hören möchte!


„Mit den Begriffen Wohlklang und Missklang haben Consonanz und Dissonanz nichts gemein. Die Bezeichnungen sind als Gattungsnamen für Accorde und Intervalle zu betrachten. Consonanzen sind der Dur- und der Molldreiklang, sowie die Intervalle, welche in einem solchen Dreiklang vorkommen; nämlich große und kleine Terz, große und kleine Sexte, reine Quinte, Quarte und Octave [..…]. Alle anderen Accorde, dessgleichen alle noch übrigen Intervalle, sind Dissonanzen.“

Bernhard Ziehn, Harmonie- und Modulationslehre. Berlin 1888



Von den Kommentaren zum letzten Post inspiriert, widme ich mich bewusst den unbeliebten falschen Tönen. Schiefe Geräusche, die eigentlich keiner von uns hören möchte oder eben der Fingerzeig auf harmoniefremde Töne und Tönungen.

 

Um Wohlgefallen beim Gesang und überhaupt bei den lieben Mitmenschen zu erzielen, sind unumwunden die Noten zu beachten, die Töne müssen getroffen werden.


Der Ton macht die Musik, das ist jedem reichlich bekannt...

...und selbstverständlich passend zum Thema hier im August zum Singen, beim Gesang.


- ein geflochtene Kranz mit Blüte, den wir auf einem Parkplatz entdeckt hatten -

Aber auch im gesellschaftlichen Miteinander sind Dissonanzen tunlichst zu vermeiden.

Da ich zwar reichlich Musikunterrichtstunden absolvieren musste,
möchte der geneigte Leser meinen, dass ich der Musiknoten kundig wäre.

Das trifft leider nicht zu, wie ich offen zugebe.

Entsprechend passt mein Gesang weder in einen Chor geschweige denn sonst so auf die Bühne.

- Was der Leidenschaft jedoch kaum Abbruch tut. -



Der Ton macht die Musik.

Der gute Ton, der im Umgang im zwischenmenschlichen Leben gepflegt werden soll  - etwa auch in einer Praxis, wo man mir nett und zuvorkommend begegnet ist. Was ebenfalls beim Großen Friedensfest zu den Ritualen zur Sprache kam... was uns im Alltag widerfährt.


Kamen Dir Dissonanzen in der letzten Zeit unter?

Und wenn ja, zu welchem Ereignis?






■  ■  

Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -
and 


■  ■  


Oder wie es im Gedankenspiel bei den Engländern als Redewendung heißt

It's not over till the fat lady sings
It’s not over till the fat lady sings


Was sinngemäß bedeutet: Es ist noch nicht aller Tage Abend.

Mit anderen Worten, eventuell lerne ich es eines schönen Tages
richtig zu singen.
HaHaHaHa...

Ein Hauch von Selbstironie darf es zwischendurch sein.

Sich selbst ab und zu auf die Schippe nehmen, zeugt von Humor - denn
Lach-Yoga betreibe ich weiterhin... und kann es nur empfehlen.



Nochmals Urlaubserinnerungen von 2017 vom Starnberger See




Die ungekrönte Königin der Dissonanzen


Die Aufnahmen von Foster Jenkins zeigen, dass sie Intonation und Rhythmus nicht einhielt. Sie hatte einen ziemlich kleinen Stimmumfang und Schwierigkeiten, Töne lang zu halten. Der Klavierbegleiter musste ständig auf ihre Temposchwankungen und rhythmischen Fehler Rücksicht nehmen.

Neben ihrem Gesang war ihre extravagante Aufmachung auffallend, die sie während eines Konzertes oft wechselte, je nachdem, welche Rolle sie sang. Vom Publikum wurde sie geliebt, auch weil man sich in ihren Konzerten amüsieren konnte. Manche Kritiker meinen, sie habe der Musik insofern gedient, als sie Leute neugierig auf klassische Konzerte machte.

Sie selbst hatte ein unerschütterliches Selbstbewusstsein und verglich sich mit großen Sängerinnen ihrer Zeit, wie Frieda Hempel oder Luisa Tetrazzini. Gelächter, das bei ihren Konzerten oft aus dem Publikum kam, nahm sie als Gehässigkeit ihrer eifersüchtigen Konkurrenten wahr. Kritik entgegnete sie mit den Worten:

“People may say I can’t sing, but no one can ever say I didn’t sing.”

„Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“

     _ Florence Foster Jenkins

Quelle Wikipedia




Falsche Töne summten mir - im übertragenen Sinne - bei der Lektüre der Tageszeitung kreischend in den Ohren beziehungsweise verbogen sich mir die Zeilen vor den Augen beim Lesen.

Was war geschehen?


Die ganze Zeit ist ein Orchester,
in keinem Tempo mehr exakt.

Die Dissonanz ist ihre Schwester,
und alles spielet ohne Takt.

_ Freiherr Gotthilf August von Maltitz
1794 - 1837, deutscher dramatischer Dichter





Ein Augsburger Traditionshaus, ein Hotel, hatte sich politisch korrekt zeigen wollen und zu einer Namensänderung hinreißen lassen.
Die Wogen der Empörung schlagen derzeit in der regionalen Presse hoch.
Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist eindeutig gegen die Namensänderung.

Argumentativ knüppeln sich die Kontrahenten zwischen dem Pro & Kontra in den Diskussionen.

Meiner Ansicht nach sollte es in einer Demokratie möglich sein, diesen altehrwürdigen Namen zu tragen und sich nicht devot, kleindeuten zu lassen. In einer Demokratie weiß der aufgeklärte Bürger um Defizite und lässt diese Vergangenheit als Teil der Geschichte zu.

Ein Phänomen dieser Tage, da von lautstarken Menschen viel zu oft Unsinn abverlangt wird, dass sich andere verbiegen müssen. Was mich immer mehr enttäuscht - mehr noch, ich bin zunehmend entsetzt darüber.
Verzeiht, wenn die Geschichte kryptisch anmutet.

Diese Dissonanzen bewegen sich wohlgemerkt in meinen Gedanken.

Hier in meinem Post schreibe ich stellvertretend, wie in einem Tagebuch  - es will absolut keine politische Diskussion angestrengt werden!

Parallel zum Streit um einen Namen erschreckte am Mittwoch, mitten in der Woche ein Anruf. Eine positive Coronavirus Untersuchung in der persönlichen Peripherie.

Zum besseren Verständnis: vor kurzem gab ich im Ferienprogramm Unterhaltung mit meinem "Comics zeichnen..." für Kinder. Keine Frage, es tat unsäglich gut, einmal wieder zu unterrichten - trotz des schmerzenden Knies. Sechs Kinder zwischen 8 und 11 Jahren, zwei Jungen und vier Mädchen hatten riesigen Spaß in den verhältnismäßig langweiligen Ferien.

Im angrenzenden Nebenbau, der Verwaltung war dann wenige Tage später dieser bewusste Kollege positiv getestet worden.
Er brachte die Covid-19 Infektion aus dem Urlaub mit!

...und ich war vorsorglich informiert worden.



Dissonanzen geben der Musik den schönsten Reiz,
wie Schmerzen im Leben.

_ Robert Schumann
1810 - 1856, deutscher Komponist der Romantik 

Mein ZIB ausnahmsweise neben beziehungsweise unter dem Bild...
mein Computer zickt weiterhin herum!


Dissonanz kann uns nach den Worten Schumanns mit dem
verursachten Schmerz aufzeigen, wie lebendig wir sind?!





Streiflichter meiner Woche

+++ schwerpunktmäßig standen natürlich die Untersuchungen bezüglich des Knies dominierend im Vordergrund. Glücklicherweise konnte ich trotz der großen Ferien einen zeitnahen Termin bei einem renommierten Orthopäden ergattern. Das Ergebnis war trotzdem nicht erhellend - der nächste Weg führt dann demnächst zum Rheumatologen. Der ist aktuell im Urlaub  - Geduld ist gefragter denn je. Die Bandbreite beläuft sich von einem künstlichen Kniegelenk respektive einer Teilprothese, über eine medikamentöse Spritzenkur mit Hyaluron bis hin zu einer Schleimbeutelentzündung, einer Bursitis, was in meinen Augen nachvollziehbar erscheint. +++ viele, viele sehr liebe Telefonate... +++ die Odyssee rund um mein Knie geht nächste Woche wieder weiter  +++ erfreulicherweise kam mit der Post meine Lieblingsillustrierte, in die ich mich ungeniert vertiefte  +++ ebenfalls mit der Post trafen meine neuen Passbilder ein, zur Beantragung in der Gemeindeverwaltung +++

Archivbild aus der Zeit vor Corona



- unbezahlte Werbung  -


■  ■  


Habt es fein & ein schönes  Wochenende

Bleibt bitte gesund

Heidrun



Verlinkt mit  mit Nova`s ZiB,


Kommentare

  1. Dissonanzen - ein interessantes Thema liebe Heidrun das man auf vieles auch unter Menschen und nicht nur - in der Musik - anwenden kann/könnte.
    Im Moment sind um uns herum denke ich viele davon anzutreffen wenn Menschen unterschiedlicher Handlungen mächtig und verschiedener Ansichten sind. Daraus kann gar nicht eine gewisse harmonie, bzw.eine gegenseitige Akzeptanz entstehen - also auch Menschen nicht/mehr / - zusammen -finden.

    Was mich sehr beunruhigt sind die aktuellen Nachrichten um dein Knie herum, das klingt nicht gut - und sind mehr als nur STreiflichter sonsdern eher ein ganz helles Licht das aufmerksam macht. So denke ich automatisch: ist sie auch wirklich in den richtigen Händen?Und wird das wieder gut?
    Das ist ein Gedanke der mich kratzt und den ich mit meiner Nachfrage an dich jucke indem ich frage
    .... herzlichst angel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wollte ich das Thema verstanden haben *lach ...ganz klar. Dissonanz, die eben nicht nur in der Musik, beim Gesang im Besonderen, sondern überall in der zwischenmenschlichen Beziehung zu finden ist.

      Danke für Deine Anteilnahme und lieben aufmunternden Worte. Ich weiß es zu schätzen. Ob ich in den richtigen Händen bin, wird sich herauskristallisieren. Nicht zuletzt habe ich selbst die Entscheidung zu fällen.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  2. Guten Morgen Heidrun,

    ja die Dissonanzen, es ist ein ganz unangenehmer Zustand zur Zeit. Zu den Dissonanzen in der Musik,
    diese kommen in der Oper von Mozart " Don Giovanni" hervorragend zum Zuge.Es ist das Finale im ersten Akt, bei der Hochzeit von Zerlina und Masetto.
    Da kommen alle Gegenspieler von Don Giovanni zusammen. Mozart hat hier eine Katastrophe komponiert,
    den Zusammenbruch jeglicher Gemeinschaft. Er schichtet 3/4, 2/4 und 3/8 Takt übereinander. Hier zerbricht sogar die musikalische Ordnung.
    Mit dem Knie würde ich warten, ich habe auf beiden Knien einen Knorpelschaden der Stufe 4. Mit dem Wandern und Laufen tue ich m ich schwer, was ich kann ist radeln und seit ich das so intensiv mache, zwar mit einem Pedelec habe ich fast keine Probleme mehr.
    Ich sollte auf beiden Knien ein künstliches Kniegelenk haben, aber hier warte ich wirklich, denn auch mit diesem wird es nicht besser.
    Meine Schwester hat einen sog. "Schlitten" im Knie, aber sie würde das nie mehr machen lassen.
    Wann dann eine richtige Prothese. Es gibt auch bei mir Tage, da kann ich kaum gehen, aber steige ich auf das Rad, ist es fast vorbei. Mein Arzt meint, das Radeln sei die beste Therapie.
    Die Nachrichten sind nicht gut, aber man rechnet und schaut nicht nur Mainstream und stellt so manches Disharmonie fest und vor allem sind die Rechenfehler auch nicht zu verachten.
    Mit ganz lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine ausführliche Stellungnahme und persönlichen Beispiele. Jeder Patient hat jedoch andere Umstände, jede Kniesituation ist individuell zu betrachten - auch wenn es Parallelen gibt.

      Statt dem Radeln, war mir die Bewegung im Wasser beim AquaFit am wertvollsten und hilfreich.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  3. Ach, wie schön, auch mal auf jemanden zu treffen, der keine Noten lesen kann, obwohl jahrelang Musikunterricht... der im Innern tiefbraune Meister Grünkohl hat da bei mir einiges verbrockt. Aber im nächsten Leben werde ich Sängerin.
    Die Disharmonie in unserer Gesellschaft - ein sich aufdrängendes Thema. Dabei erlebe ich das Zusammenleben hier in meinem Veedel zur Zeit als ausgesprochen harmonisch & von Wohlwollen geprägt. Aber ich sah mich heute im Post auch genötigt, auf diverse Beobachtungen, die sich mir medial aufdrängen, zu reagieren. Differenziertes Hinschauen & Vorgehen ist momentan kein Fehler, wohl aber, sich von bestimmten Meinungsführern vereinnahmen zu lassen, die ihr ganz spezielles Süppchen kochen.
    Alles Gute für dein Knie! Ein neues Kniegelenk ist wohl eine diffizilere Angelegenheit als meine Hüfte, das habe ich in der Reha mitbekommen.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, schade eigentlich um die Gesangskarriere... wie letzthin bemerkt könnten wir beide diesbezüglich im Chor der extravaganten Klasse auftreten.

      Was die Disharmonie in der Gesellschaft betrifft, gebe ich Dir Recht. Wie angenehm, dass es bei Dir im Veedel vertretbar angenehm zugeht. Hier ringsherum begegnen mir zuvorkommende Lkw-Fahrer und freundliche Leute. Dennoch ist die verhaltene Wut, gepaart mit Agressionspotential ebenfalls spürbar näher gerückt. Es wäre blind davor die Augen zu verschließen.

      Dankeschön für Deine guten Wünsche! Bleib gesund und munter.

      Löschen
  4. Liebe Heidrun, Dein Knie ist eine besondere Baustelle.Ich denke Du wirst gut abwägen, was Du ertragen willst und kannst. Da Du Dich bei Ärzen gut auskennst, wirst Du bestimmt den finden der Dir hilft. bevor nicht eine sichere Diagnos besteht, würde ich eh von einer OP absehen. jeder spricht aus den eigenen Erfahrungen und dem Umgang mit Schmerz.
    Dissonancen sind die leisen Zwischentöne, die nur ein Mensch mit guten Antennen hören kann, bei den Menschen wie in der Musik. Jeder kann nicht sofort reagieren und braucht Zeit genau zu hören.
    Harmonie ist ein schönes Wort und eine Umschreibung des Mittelpunktes. Der Kern sieht aber oft anders aus.
    Gerade kommt ein Gewitterschauer runter, mit wenig Gewitter, und eine kleine Erfrischung, es wird schon wieder schwül. Ein angenehmes Wochenende für Dich, bleibe von Corona verschont!
    Liebste Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Baustelle, die mich sicher eine Weile beschäftigen wird. Die OP steht zunächst in weiterer Ferne, obwohl ich mich mental bereits positiv darauf eingeschossen hatte.
      Wir beide liegen auf einer Linie, Dissonanzen oder eben die genannten Zwischentöne müssen gewollt gehört beziehungsweise empfangen werden. Das will nicht unbedingt jeder. Die bildhafte Beschreibung hast Du gut formuliert. Nach meiner Philosophie muss frau nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen. Im Gegenteil! Von der Seite habe ich eine viel bessere Sicht auf alles ... und mitunter auch einen schelmischen Spaß.

      Danke, meine Liebe für Deine herzlichen Worte.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  5. Was für den einen noch erträglich, tut dem anderen schon weh. Das ist bestimmt auch in der Musik so. Wenn also jemand die Töne nicht trifft, hat das nicht unbedingt mit Disonanz zu tun. Mir wird dann schlecht. Trotzdem darf natürlich auch singen, wer es "nicht kann". ;-) Alles Gute für dein Knie! Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So betrachte ich es allerdings auch... jeder sollte versuchen nach seiner Fasson glücklich zu werden. Dass Dir übel wird, kann ich gut nachvollziehen.
      Dankeschön auch Dir für Deine lieben Worte und die Stellungnahme. Bleib bitte gesund und munter.

      Löschen
  6. Liebe Heidrun,
    dein Gartenstuhl sieht sehr gemütlich und einladend aus. Da möchte man gerne Platz nehmen ;-).
    Und auch das Tor vom Starnberger See ist phantastisch. Dass du Kurse im Comic zeichnen für Kinder gibst, finde ich super. Da würde ich meine Enkel auch gerne hinschicken.
    Zum Thema Dissonanz: Ich bin eher ein harmoniebedürftiger Mensch :-)).
    Für dein Knie wünsche ich dir von Herzen weiterhin gute Besserung und hoffe, es ist ohne OP behandelbar.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar... Die Erinnerungen an den Starnberger See mit schönen Momenten kommt jeweils spontan zurück mit diesen herrlichen Impressionen.

      Dein Enkel wäre mir jederzeit herzlich willkommen - leider ruhen zur Zeit aus gegebenem Grund weitere Ferienkurse. Wie oben erwähnt, brachte ein Kollege den Virus aus seinem Urlaub mit und die Ferienaktivitäten, die Nachhilfestunden für lernschwache Kinder etc. mussten wegen ihm eingestellt werden.

      Harmonie mögen wir pauschal gesprochen alle gerne haben... und ich nehme mich da nicht aus. Dankeschön für Deine Stellungnahme und guten Wünsche. Bleib bitte gesund.

      Löschen
  7. I fear I understand too well about dissonance! I took piano lessons for 5 years and I fear my talent was left wanting. I do love music though! Thank you for this post! Have a wonderful week!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Of course piano lessons for 5 years shown dissonances too. Nobody likes them.
      Thank you for good wishes.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  8. Happy Monday

    Much🎶🎵love

    AntwortenLöschen
  9. Hope you hit some perfect notes this week, stay well.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by. Stay healthy and well.

      Löschen
  10. Hello, Erica

    Some people are born with a beautiful voice, not me. I can not hold a note, I lack the harmony.. I do sing when I am by myself driving the car and listening to my song list. Your photos and mosaics are lovely. Beautiful flowers and I love the gates or entrance. I hope your knee is healing. Take care, enjoy your day! Wishing you a happy new week!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for being part on the discussion about singing, especially dissonances. I couldn't sing too. But I try ...
      Stay healthy and well.

      Löschen
  11. ...Heidrun the light coming through the ornate window is beautiful! I hope that your week is off to a great start.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you... there are another captures from the Starnberger See. Stay healthy and well.

      Löschen
  12. Heidrun - the world is full of false voices. On the one hand, we are blessed to have a wealth of information at our fingertips, but it also means that it can be difficult to sort out the valuable (and true) information! I rely on my husband to tell me what I need to know - I long ago gave up trying to read the news. Thanks for linking up to Mosaic Monday and giving us something to think about!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. False voices, dissonces are like ying and yang. There are opposites in our life. Indeed, Angie, you have luck that your husband do filter the news. There are masses...
      ...stay healthy and well.

      Löschen
  13. Very nice Mosaic Monday post. Stay safe and healthy!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by. Stay healthy and well.

      Löschen
  14. You've shared some beautiful images here, Heidrun. Thanks for sharing them at http://image-in-ing.blogspot.com/2020/08/the-end-of-line.html as well!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for compliment. Stay healthy and well.

      Löschen
  15. Piano lessons did not take to me ... I m just not musical (I think I already told you that last week ... I am boring as well as unmusical ))..... oh scary news about your colleague ... be well!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your good wishes. Stay healthy and well.

      Löschen
  16. Hello Heidrun :) Interesting post. When I think of dissonance I usually relate it to relationships. But unharmonious sounds...I've heard a few lately. We moved to a very rural area of Canada 3 months ago and we hear SO many animal sounds. Coyotes give of odd sounds when they are cackling, it is not pleasant to the ears! :) We also heard some buck deers shouting out last week and I would consider those sounds dissonant! :) I used to play piano as a teenager. I really enjoyed it though at first it was hard to listen to lol! One of these days I'd love to get a piano again. :) Nice post! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I agree. Thank you for sharing your opinion. Indeed we have hard times. There are difficult ways for us each day in this crisis. Especially for the young people. We can only hope for better time.

      Hearing coyotes must be a very extraordinary event.

      Stay healthy and well.

      Löschen
  17. The gate/door is gorgeous and I had to laugh at Augsburg, many years ago when I was in Germany there was a joke. Not very kind but it brought up fond memories. Prayers for your knee.
    As for singing, once upon a time I had a lovely voice, age, sickness and surgeries have cured that. And we are told to "make a joyful noise" so I think we can all do this.
    Blessings on your week and knee.
    Dawn aka Spatulas On Parade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nice to read about your adventures in Augsburg. Yes, the "Schwaben" are curious people... I know very well, coming from Munich.
      Thank you for praying for my knee. And your opinion to my questions.

      Stay healthy and well.

      Löschen
  18. Hallo Heidrun,
    dein Beitrag - ein spannendes, aber keineswegs dissonantes 'Durcheinander' - mit einem roten Faden, den man findet, wenn man sich darauf einlässt. Deinem Knie (bzw. dir mit deinem Knie) wünsche ich alles Gute. Man weiß ja nie, welcher Weg da der richtige ist. Oder man weiß es erst hinterher. Bin auch gerade wieder im Zweifel, ob Arzt oder nicht. Meistens entscheide ich mich für 'nicht'. Aber wenn's zu schlimm wird, geht man dann - vielleicht - doch.
    Alles Liebe - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Charmant umschrieben *lach ... Ja, das bin ich! Und ich danke Dir sehr für Deine Stellungnahme und die guten Wünsche.
      Tatsächlich muss ich mich durch den Dschungel der Befunde beziehungsweise der Prognosen tasten. Teilweise Übereinstimmungen und teilweise tut sich wieder neues auf. Wir werden sehen...

      ...bleib gesund und munter.

      Löschen
  19. That quote about singing fits me to a tea. I enjoy singing even though I'm not always on key. :-) Good cheer to you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by. Stay healthy and well.

      Löschen
  20. Liebe Heidrun, oh je, das mit Deinem Knie ist wirklich sehr arg und ich hoffe, dass letztendlich die Behandlungsmethode gefunden wird, die hilft - und das möglichst schnell. Du hast es schon nicht leicht, da bin ich erleichtert, zu lesen, dass Dir die vielen lieben Telefonate den Tag versüßt haben. Und wer weiß, vielleicht wirst Du doch noch zur begabten Sängerin? Manchmal passieren die unglaublichsten Sachen :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir vollkommen recht, es ist einerseits die lösungsorientierte Behandlung gefragt, wie auch der richtige Arzt, der es entsprechend durchführen kann. Das war vor Corona schon schwierig und ist nun keineswegs einfacher geworden.
      Danke auf jeden Fall für Deinen Zuspruch, die positiven Gedanken.
      Sängerin *lach werde ich sicherlich nicht mehr, fürs fröhliche Trällern reicht es allemal.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  21. nice things in your garden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by. Stay healthy and well.

      Löschen
  22. My thyroid problems took away singing for a while til I got my meds sorted, but I have always enjoyed singing, even if it wasn't in tune! I'm a fan of making a joyful noise!!

    Your link is a wonderful addition to 'My Corner of the World'!! Thanks for being here this week.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Understand... the thyroid can really make problems. Thank you for sharing your opinion. Stay healthy and well.

      Löschen
  23. Guten Morgen liebe Heidrun,
    den richtigen Ton zu treffen in der Musik oder auch im zwischenmenschlichen Miteinander ist nicht jedem gegeben, wobei der respektvolle Umgang mit unserem Gegenüber weit aus wichtiger ist. Beim Notenlesen bin ich nicht besonders gut, obwohl ich als Kind Blockflöte, Gitarre gespielt und im Erwachsenenalter im Chor gesungen habe, da fehlt mir wohl die Übung. ;-)
    Deinem Knie gute Besserung und dass du bald schmerzfrei wirst.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir aus vollem Herzen zu. Im zwischenmenschlichen Bereich müssen die Töne zueinander passen, so sonst kommt es zu Streitigkeiten oder mehr...

      ...danke für Deine Stellungnahme und die guten Wünsche.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!