Good Bye Dresden


...mein Kunstkurs ist vorbei 

Die blauen Berge der Ferne winken am Himmelssaum.
Auf in den Lichtbann der Sterne trägt mich ein Traum.  – meinte Ringelnatz 


Ich sammle weitere Posts ein, die ihr über das Winken erlebt habt.
Kleine Geschichten aus dem Alltag.

Die letzte Woche des Monats, zum Jahresthema MENSCHENSKINDER
und speziell das Motto für den Februar, das Winken.

______

Erlebnisreiches Dresden

Mein Winken gilt aktuell den verschiedenen Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen rund um meinen Ausflug, dem Kunstkurs in Dresden. Auch hier habe ich das Thema Menschenskinder
umsetzen können - davon am Donnerstag zum Monatsrückblick entsprechende Bilder.


Menschen, die im Gegenzug auch mir zugewunken haben - neue Kontakte, die geknüpft wurden.

Da sind zunächst die beiden Taxifahrer zu nennen. Der erste, der wie vergangenen Post erwähnt mich freundlich durch die Stadt gewunken hatte, mir Highlights von Dresden nahe gebracht hatte, mit eigenen Anekdoten. Beispielsweise über den klotzartigen Bau der neuen Synagoge. "Man hat sich inzwischen daran gewöhnt!" meinte er lakonisch zum Schluss.

Sorry, wenn jetzt der geneigte Leser respektive die Leserin meine Spur durch Dresden, den historischen Sehenswürdigkeiten und aktuellen Ausstellungen erwartet.

Ich befand mich in der Dresdner Neustadt 8 Stunden pro Tag und länger im Kunstkurs,
beschäftigt das Buchbinden im Besonderen zu erlernen.

Bezaubernde Begegnungen mit den anderen Kursteilnehmern - wir waren insgesamt 18 Personen. Das Kunstwerken, unser Arbeiten stand im Mittelpunkt. Größtenteils war es mucksmäuschen still, daneben Gespräche am Buffet. Ja, auch kulinarische Genüsse begleitenden den Tag.


- Das Stadtteilhaus in Dresden,
wir arbeiteten im obersten Stockwerk -


Auf der Rückfahrt, ein anderer Taxifahrer, der sich als Hobby-Fotograf zu erkennen gab. Mich behutsam am Bahnhof absetzte und sich doch herben Spaß machte zu fragen, ob ich denn eine Einreisegenehmigung für Bayern hätte. Worauf ich schlagfertig trocken entgegnete: "Man(n) kennt mich, Man(n) erwartet mich!"

Wir plänkelten noch ein Weilchen und verabschiedeten uns... winkend
und Tränen lachend.

Im Bahnhof Dresden winkten zu diesem Zeitpunkt die Italiener: Es war italienisches Wochenende mit den landesüblichen Spezialitäten.

Mein Blick schweifte herum, ich hatte noch genügend Wartezeit und schlenderte von einer Ecke in die andere, bis der Schriftzug einer Konditorei Prasselkuchen anprangert, mir entgegen stach.

Mir lief sofort das Wässerchen im Mund zusammen.

Prasselkuchen weckte Erinnerungen an die Kindheit.

Die Tante buk nämlich diese Prachtexemplare.

Zarte Hefefladen mit Streusel und... das Wichtigste dabei die zitronige Glasur obendrauf, die dem Ganzen Gebäck Halt und Glanz verlieh.

Klar, dass zwei Stücke mitgenommen wurden. Eines aß ich mit Genuss im Zug,
das andere bekam mein Mann zur Verkostung mitgebracht.




- unbezahlte Werbung -


Wie sieht es bei Dir aus?
Ich winke euch zu.


Habt alle einen 🤡 luftschlangentollen, konfettireichen 🥳 Karamell-Faschingsdienstag 🤡 liebe Grüße von

Heidrun

Verlinkt mit Image-in-Ing

Kommentare

  1. I don't know what patter cake is except you mentioned crumbles and lemon so it sounds delicious. Stories about waving is an interesting and unique way to structure your story. Dresden would be a sad but cool place to see, I only know that it was bombed, I think there's a Kurt Vonnegut story that talks about it. I've had lots of Italian weekends, especially growing up, lol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay... I see, I have to explain... its a thin yeast dough with many crumbles on it and above a delicous Lemon frosting. I love it.

      .... ....
      I have to read the story of Kurt Vonnegut - never heard before. Thank you for this interesting tip on this book.

      Löschen
    2. Sounds delicious, Erica.

      Löschen
  2. Ich habe auch erst ein Fragezeichen auf der Stirn gehabt, aber nach den Streuseln und dem Guss hat es klick gemacht ;-) Dennoch auch geschaut grummelt jetzt der Magen *gg* Hat deinem Männe sein Stückle denn auch gut geschmeckt?

    Muss schon eine auch sehr interessante und schönes Stadt sein, selbst aber nie dort gewesen.

    Der Calima der sich jetzt hier verzogen hat kann ich zurückwinken ohne Sichtbehinderungen ;-)

    Hab noch einen schönen Tag und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Du kennst also auch die Prasselkuchen?! Hier in Bayern habe ich sie noch nirgends entdecken können. Obwohl wir mit den Motorrädern doch viel unterwegs waren und in die entlegensten Gegenden kamen.

      Mein Mann mochte es nicht so sonderlich... zu süß. Ich backe seid geraumen Zeit mit sehr wenig Zucker. Da ändert sich das Geschmackserleben.

      Den Calima dagegen stelle ich mir auch heftig vor... oh weh!

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Heidrun,
    ah, Prasselkuchen, den kenne ich , da ich auch schon in Dresden war ;O)
    Danke für die schöne Winke-Geschichte!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass Du auch Dresden für Dich erleben konntest... und nebenbei die erwähnten Prasselkuchen.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. I have only been there once to intall some equipment at the univercity. I di dlook aroun dthe city and say the Frauenkirche which at the time was being restored. I'd love to go back & see it

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thats definetly a good reason, to see the restored church.

      Löschen
  5. Liebe Heidrun, ich hoffe Du konntest aus Deinem Kunstkurs viel Positives mitnehmen und sicher auch aus Dresden. Da werden wir sicher das eine oder andere noch sehen. Ich war ja schon dort ein paar Mal, aber erinnere mich immer gern!
    Liebe Karnevalsgrüsse von mir aus dem Norden, da ist es ja nicht so dolle, Klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Hello, I am waving back at you. Was your trip just for work and no play? The Patter Cake sounds delicious, I love anything with lemon. Enjoy your day, wishing you a great week ahead.

    AntwortenLöschen
  7. ohh Prasselkuchen
    das habe ich ja ewig nicht mehr gehört
    geschweige denn gegessen ;)

    du scheinst eine schöne Zeit in Dresden gehabt zu haben
    in Gesellschaft ist es immer schön
    und nette Kontakte gab es auch

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war wirklich gelungen von A bis Z.
      Würde ich jederzeit wiederholen wollen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. These are some interesting scenes from around the city. *waving from New Zealand* !!

    Thanks for linking up at 'My Corner of the World' this week!

    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  9. Nice to see photos from your corner of the world!

    Waving from Malaysia!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun, das klingt ganz danach, als wenn der Kunstkurs für Dich perfekt war und ich muss sehr schmunzeln über den Schlagabtausch, den Du Dir mit dem Taxifahrer geliefert hast :) Prasselkuchen kenn ich nicht, aber mir gefällt der Name sehr!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war tatsächlich eine wunderbare Erfahrung. Kunst herstellen ohne das übliche Alltagsleben...
      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  11. Um den Prasselkuchen beneide ich dich weniger... denke nämlich dass er nicht vegan ist (zwinker)
    obwohl einen Hefeteig mit Zitronenglasur ginge ja in vegan perfekt, ich back mir nämlich öfter vegane Zimtschnecken mit Zitronenglasur.
    Umso mehr beneide ich Dich um den Buchbindekurs und Deinen Dresdentrip! War sicher einfach nur toll!!!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spielte keine Rolle für mich in dem Augenblick des Genusses. Frau muss sich auch einmal etwas Besonderes gönnen dürfen... 😉
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  12. Thank you for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2020/02/a-few-features-around-shop.html

    AntwortenLöschen
  13. Ich winke dir zu.
    Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...danke, ich winke zurück!
      Liebe Grüße

      Löschen
  14. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Do you realize there's a 12 word sentence you can tell your partner... that will trigger deep emotions of love and instinctual attractiveness to you buried inside his chest?

    That's because hidden in these 12 words is a "secret signal" that fuels a man's instinct to love, adore and look after you with his entire heart...

    12 Words Will Trigger A Man's Love Impulse

    This instinct is so built-in to a man's mind that it will make him try harder than ever before to do his best at looking after your relationship.

    In fact, triggering this powerful instinct is so binding to getting the best ever relationship with your man that the moment you send your man one of the "Secret Signals"...

    ...You will soon find him expose his mind and soul to you in such a way he's never experienced before and he will perceive you as the only woman in the world who has ever truly interested him.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!